| 00.00 Uhr

Lokalsport
Millingens Positivtrend hält dank Rohrbach an

Millingen. Noch im September sah es bei einem Blick auf die Tabelle düster aus für den SV Millingen in der Fußball-Kreisliga A. Drei magere Punkte standen nach acht Spieltagen zur Buche. Doch seitdem hat sich das Blatt gewendet. Von den letzten acht Spielen verlor der SVM nur eines und feierte gestern beim 3:2-Sieg in Asberg den nächsten Erfolg gefeiert.

"Heute habe ich die beste erste Halbzeit der Hinrunde gesehen", freute sich Trainer Markus Hierling der ein "hitziges und emotionales" Spiel verfolgte. Sein Team ging durch Konrad Pfingst früh in Führung (9.), kassierte nur wenig später den Ausgleich (12.) und hatte in Person von Henning Rohrbach die richtige Antwort parat (15.). Nach dem erneuten Ausgleich des TVA (40.) dauerte es bis in die Schlussminuten, ehe wieder gejubelt werden durfte. Mit seinem zweiten Treffer sorgte Rohrbach drei Minuten vor dem Ende für die Entscheidung. Vorbereiter war Tim Böttcher, den sein Trainer zum "Mann des Spiels" kürte. "Jetzt sind wir richtig im Pulk dabei. Wer hätte das vor einigen Wochen geglaubt?", fragte Hierling und verabschiedete sich in den Urlaub.

(JH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Millingens Positivtrend hält dank Rohrbach an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.