| 00.00 Uhr

Lokalsport
Millingens "Zweite" will sich von Xanten nicht aufhalten lassen

Lokalsport: Millingens "Zweite" will sich von Xanten nicht aufhalten lassen
Kapitän Mario Spettmann tritt schon heute Abend mit dem SV Millingen II beim TuS Xanten an. FOTO: Fischer (Archiv)
Rheinberg/Xanten. Tim Lüttgen gehört nicht mehr zum Kader der ersten Borther Tischtennis-Mannschaft. Heute eröffnen Xanten und Millingen II den Spieltag. Von Stefanie Kremers

Bezirksliga: Mit zwei Ersatzleuten im unteren Paarkreuz tritt der SV Millingen morgen zuhause gegen WRW Kleve II an. Frank Tchurz (8:1), die Nummer Sechs des Tabellenzweiten, hat sich verletzt. Klaus Fuchs (4:2), der an Position Vier gesetzt ist, ist verhindert. Wer aus der Zweitvertretung hoch rückt, stand gestern noch nicht fest. "Wir haben uns in letzter Zeit gegen Kleve immer schwergetan. Deswegen erwarten wir eine schwere Partie. Kleinigkeiten wie die Doppel können entscheidend werden", sagte Mannschaftssprecher Thomas Christians, der ebendrum auf die starke Doppelbilanz baut.

Bezirksklasse: Eine Änderung muss der TuS Borth in seiner Stammaufstellung vornehmen. Tim Lüttgen, der nominell zu den ersten Sechs gehört hat, aber bisher noch kein Spiel bestritt, wird aus zeitlichen Gründen auch den Rest der Saison nicht zur Verfügung stehen. Daher rutscht Günter Scheepers ins mittlere Paarkreuz. "Unten" wird Michael Potjans aus der Zweitvertretung dazustoßen. Morgen gegen den TTV Rees-Groin hat TuS-Topmann Peter Potjans keine Bedenken, dass etwas schieflaufen könnte: "Ich gehe davon aus, dass wir das Spiel gewinnen."

Bereits heute Abend treffen der SV Millingen II und TuS Xanten aufeinander. Die Domstädter sehen sich in heimischen Halle klar in der Außenseiterrolle. "Wir haben nur eine Chance, wenn Millingen mit Ersatzspielern antritt und von uns alle einen guten Tag erwischen", sagte Fabian Welbers aus dem Abteilungsvorstand. Der Gastgeber darf guter Dinger sein, denn der SVM wird nicht in Bestbesetzung anreisen. Die Partie verspricht daher, ein Kampf um jeden Ballwechsel zu werden. "Gegen Xanten wird's schwer, da wir nicht komplett sind. Wir werden aber alles geben, um die Punkte zu holen und in Richtung Tabellenspitze weiter Boden gutzumachen", so Kapitän Mario Spettmann.

Ein Punktgewinn hält Tim Jäntsch, Kapitän des SV Millingen III, in der "Bubenarena" gegen WRW Kleve III nicht für unmöglich. Die Gäste hatten bisher schon zehn Akteure im Einsatz. "Je nachdem, wie die Mannschaft aufgestellt ist, kann es schwer werden, aber mit etwas Glück und Kampf für Punkte reichen." Stefan Zemke (10:2) ist im Abstiegskampf der Punktegarant der Millinger "Dritten".

Das Privileg, einen Topmann an Position Eins zu haben, der nahezu immer punktet, hat der TuS 08 Rheinberg II morgen im Spitzenspiel nicht. In der Gruppe 2 erwartet der Ligaprimus ohne Thomas Büssen (8:1) den Meidericher TTC II. Büssen wird für Damian Ciuberek in die Oberliga-Mannschaft aufrücken. "Jetzt müssen wir zeigen, was wir können", schreibt Teamsprecher Carsten Lindner die Begegnung noch nicht ab. Die Hausherren wissen jedoch, dass es ein schweres Stück Arbeit wird.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Millingens "Zweite" will sich von Xanten nicht aufhalten lassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.