| 00.00 Uhr

Lokalsport
Millinger Pleitenserie

Lokalsport: Millinger Pleitenserie
Roman Maas (links) und Thomas Christians warten mit dem SV Millingen noch auf den ersten Landesliga-Punkt. FOTO: Olaf Ostermann
Rheinberg/Xanten. Tischtennis: Für Millingen II läuft's wie am Schnürchen, die Landesliga-Herren des SVM hinken hinterher. Von Stefanie Kremers

Während die Millinger Erstvertretung noch auf den ersten Sieg wartet, hat die "Reserve" des SVM die Bezirksliga-Konkurrenz voll im Griff. Eine Klasse darunter reichte es für Xanten ohne Nummer Eins nur zum Remis.

Landesliga: Der SV Millingen hat auch sein drittes Spiel verloren. Zuhause unterlag der Aufsteiger dem TV Voerde mit 3:9. Viel Selbstbewusstsein konnten die "Buben" auch bei dieser Pleite nicht tanken. "Mit ein wenig mehr Glück wären noch ein bis zwei Punkte mehr drin gewesen. Die Niederlage geht schon in Ordnung", resümierte Mannschaftssprecher Thomas Christians. Das Doppel um Benjamin Sowinski/Rolf Ehlert und Oliver Müller im Einzel hatten noch Chancen, ihre Partien im fünften Satz zu gewinnen. Der SVM verbleibt auf einem Abstiegsrang. Am Samstag geht's zum ungeschlagenen Spitzenreiter WRW Kleve. Punkte: Sowinski/Ehlert, Maas, Sowinski.

Bezirksliga: Den Platz an der Sonne haben die Herren des TuS 08 Rheinberg II verteidigt. Denkbar knapp erkämpfte sich der Tabellenerste einen 9:7-Sieg beim TV Mehrhoog. Die Gäste gerieten in den Doppeln mit 0:3 ins Hintertreffen. In der ersten Einzelrunde riss sich der TuS 08 dann aber zusammen und holte fünf Siege. Die nächsten Einzel und das Ausgangsdoppel wurden zur Zitterpartie. Leon Viktora/Carsten Lindner entschieden schließlich das letzte Spiel für sich. Taner Acikel hat sich nach einer ersten Diagnose einen Meniskusriss zugezogen. Er stand trotzdem am Tisch und gewann. Punkte: L. Viktora/Lindner, Lindner (2), Hübert (2), L. Viktora, Waschipki, Acikel, R. Viktora.

Das Punktesammeln gegen den Abstieg klappt beim SV Millingen II wie am Schnürchen. Der Neuling hat mit dem 9:5-Erfolg über BW Dingden den dritten Sieg in Serie eingefahren. Ohne Klaus Fuchs und Mario van Bebber, der unterdessen Schützenkönig in Menzelen wurde, zeigten die "Buben" eine starke Mannschaftsleistung. "Die schnelle Führung wollten wir nicht wieder abgeben", sagte Kapitän Mario Spettmann. Besonders hervor tat sich Ersatzmann Stefan Zemke, der drei Zähler beisteuerte. Punkte: Spettmann/Zemke, Wolf/Wesling, Blankenstein/Ingenillem, Zemke (2), Spettmann, Blankenstein, Wolf, Ingenillem.

Bezirksklasse: Obwohl sich der TuS Xanten einen Sieg gegen den TTV Rees-Groin III auf die Fahne geschrieben hatte, konnten die Domstädter auch mit dem 8:8 gut leben. Grippebedingt fiel Topmann Patrick Kison aus, für den Jonas Cornelißen ins untere Paarkreuz nachrückte. "Für eine Verlegung war's leider zu spät. Da wir mit Ersatz spielen mussten, sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden", sagte Kapitän Michael Zeltsch. Punkte: Dudziak/Artz (2), Zeltsch (2), Dudziak (2), Brandt, Quosbarth.

Kampflos gewann der TuS Borth das Duell gegen die DJK Kellen II. Die Hausherren traten nicht an. Die Partie wird mit 9:0 für die Mannschaft von Peter Potjans gewertet. Die Borther gehen davon aus, dass sie am Donnerstag spielen werden. Dann wird die Partie gegen SuS Isselburg nachgeholt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Millinger Pleitenserie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.