| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mingers verletzt sich im letzten Testspiel des MSC

Moers. Am kommenden Samstag starten auch die Volleyballer des Moerser SC in die Drittliga-Saison. Noch einmal testete Trainer Martin Schattenberg mit seinen Schützlingen die Form in Münster-Gievenbeck, dass die Gäste mit 3:1 für sich entschieden.

Beide Teams zeigten von Beginn an Spielfreude und gingen hohes Risiko. Der erste Satz verlief sehr spannend. Beim 24:23 konnten die Moerser drei Satzbälle nicht nutzen und verloren den ersten Durchgang mit 26:28. Über 9:5, 15:10 und 18:13 sicherte sich der MSC den zweiten Satz mit 25:16. Die Freude wurde etwas getrübt, weil sich Frederik Mingers bei einer Kollision mit Nieck Niemiec am Ellenbogen verletzte. In der Folgezeit blieb Moers weiter überlegen und holten sich Satz drei mit 25:17 und Durchgang vier mit 25:19. Schattenberg zeigte sich mit der Leistung zufrieden: "Das war überwiegend gut, ein paar Kleinigkeiten beheben wir noch."

Doch der Coach hatte auch Sorgenfalten auf der Stirn. Die personelle Situation vor der Auftaktpartie um 19.30 Uhr im Enni-Sportpark gegen den TV Baden ist unangenehm: Chris Schäperklaus war in Münster wegen einer Schulfahrt nicht dabei und wird ohne Training direkt zum Spiel kommen. Der Einsatz von Nick Niemic ist wegen internationaler Regularien völlig offen. Luca Wagner ist für die ersten Partien in der zweiten Mannschaft gemeldet und Mingers jetzt eben angeschlagen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mingers verletzt sich im letzten Testspiel des MSC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.