| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mit gedämpften Erwartungen zur NRW-Meisterschaft

Sonsbeck/Xanten. Franziska Schuster gehört zu den schnellsten U18-Hürden-Läuferinnen in der Halle über die 60m-Distanz. 8,76 Sekunden bei der Nordrhein-Meisterschaft haben die Mehrkämpferin des TuS Xanten in der Bestenliste weit nach vorne auf Rang sieben katapultiert. Trainer Werner Speckert würde sich freuen, wenn "Franzi" (Jahrgang 2002) diese Zeit an diesem Wochenende bei den NRW-Titelkämpfen in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle bestätigen würden: "Wenn sie den Endlauf erreichen würde, wäre das schon prima." Die Xantenerin geht zudem im Weitsprung an den Start. Ihre Bestmarke liegt bei 5,44 Metern. Vereinskollege Nicolas Mayer ist über die 400 Meter nicht dabei, weil ihn die Grippe erwischt hat.

Ihren ersten Hallen-Meisterschaftslauf hat Rahel Brömmel vom SV Sonsbeck am Sonntag vor sich. Die Senkrechtstarterin trifft in der U18-Klasse auf starke Konkurrentinnen. "Es ist fast ein Teilnehmerfeld wie bei einer DM", weiß Coach René Niersmann, der die Erwartungen daher niedrig hält. Das Augenmerk von Rahel liegt ohnehin auf den nationalen Titelkämpfen Ende Februar in Halle an der Saale. In Dortmund wird auch Tim Reinders (U18) im Trikot der "Roten Teufel" laufen. Der 17-Jährige, der ebenfalls über 1500 Meter antritt, hat immer noch Trainingsrückstand und strebt eine Platzierung im Mittelfeld an.

(put)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mit gedämpften Erwartungen zur NRW-Meisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.