| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mitroglou zieht weiter nach Lissabon

Neukirchen-Vluyn. Es gab dieses hartnäckige Gerücht, dass der griechische Nationalstürmer Konstantinos Mitroglou zurückgehen würde zum FC Fulham. In die zweite englische Liga. Aber das war nur ein Gerücht. Zwar ist der Angreifer, der das Fußballspielen als Knirps beim SV Neukirchen unter Uwe Altenbeck und Achim Apitzsch gelernt hat, noch beim FC Fulham unter Vertrag. Doch nachdem er für ein Jahr von dort an Olympiakos Piräus - woher er gekommen war - ausgeliehen wurde, hat er jetzt beim portugiesischen Topverein Benfica Lissabon ebenfalls auf Leihbasis unterschrieben. Rechtzeitig, um auch in der UEFA-Champions League auflaufen zu können. Von Uwe Zak

Der 27-Jährige hat für Griechenland in 40 Länderspielen acht Tore erzielt, war bei der WM in Brasilien dabei, laborierte dort aber an einer Verletzung, konnte seine Stärken nicht voll ausspielen und seinem Verein nicht wirklich helfen. Ähnlich verlief auch sein Engagement beim FC Fulham, wo er unter Trainer Felix Magath lediglich auf vier Einsätzen in der Premier League kam. Eine Verletzung verhinderte mehr. In der abgelaufenen Saison der griechischen ersten Liga traf er 16-mal - plus der Tore in den anderen Wettbewerben. Bereits sein Wechsel nach Fulham hatte dem SV Neukirchen als Ausbildungsvergütung gemäß der FIFA-Statuten einen Anteil an der Ablösesumme eingebracht. "Wir haben uns bereits wieder gemeldet", versichert Timo Jogsch, Fußball-Abteilungsleiter des SVN.

(zak)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mitroglou zieht weiter nach Lissabon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.