| 00.00 Uhr

Lokalsport
Moers 08 nimmt erste Hürde mit Bravour

Moers. Tennis: Die Zweitliga-Damen feierten einen ungefährdeter 8:1-Erfolg über den TC Union Münster.

Der Saisonauftakt in der 2. Tennis-Bundesliga ist gelungen: Auf dem Weg zum direkten Wiederaufstieg haben die Damen des TC DD Daumann 08 Moers die erste Hürde souverän genommen. Beim TC Union Münster feierten sie gestern einen deutlichen 8:1-Erfolg.

"Die Favoriten haben sich heute in der Liga durchgesetzt. Deswegen war unser Sieg wichtig. Ich bin sehr zufrieden", zog 08-Manager Stefan Hofmann ein positives Fazit.

Einen beeindruckenden Einstand feierte dabei die Spanierin Andrea Gamiz. Am Samstag hatte sie noch ein Doppelturnier in ihrer Heimat gewonnen, und nach einer kurzen Nacht hatte sie um 6 Uhr morgens den Flieger Richtung Düsseldorf betreten. "Sie war ein wenig müde, aber mit einem guten Frühstück und Kaffee haben wir sie wieder aufgerichtet", schmunzelte Hofmann. Auf dem Platz war die Sandplatz-Spezialistin jedenfalls wieder voll da und ließ der Münsteranerin Manon Kruse beim 6:3, 6:0 nicht den Hauch einer Chance.

Mit der Schweizerin Conny Perrin sowie den beiden Niederländerinnen Nicole Thijssen und Olga Kalyuzhnaya setzten die Moerser auf drei weitere Neuzugänge. Perrin ließ beim 6:2, 6:3 gegen Franziska Etzel einen Klassenunterschied erkennen, ähnlich souverän spielte Thjissen beim 6:3, 6:2 gegen Deborah Döring. "Grundsolide" nannte das Stefan Hofmann.

Anders sah es bei Kalyuzhnaya aus, die beim 6:1, 2:6, 10:8 gegen Tina Kötter in den Match-Tiebreak musste. "Das war eine Achterbahnfahrt", berichtete der 08-Manager. "Im Tiebreak hat Olga noch ein 6:1 verspielt, am Ende sich sie mit all ihrer Cleverness aber ungefährdet durchgesetzt."

Dass Patricia Mayr-Achleitner trotz ihres Rückzugs von der WTA-Tour nichts verlernt hat, bewies die Österreicherin bei ihrem 6:4, 6:3 gegen Ria Dörnemann. "Sie ist fit, und als ehemalige Top-100-Spielerin bringt sie einfach die nötige Klasse mit", lobte Hofmann. Im Spitzeneinzel mussten die Moerser eine Niederlage hinnehmen. Hier traf die Engländerin Tara Moore auf die Österreicherin Melanie Klaffner, die gegen ihre Ex-Club hochmotiviert war. Am Ende setzte sich Klaffner knapp mit zweimal 7:5 durch. Das war aus Münsteraner Sicht dann aber auch schon der Höhepunkt des Tages.

In den abschließenden Doppeln, in denen es nur noch um die Höhe des Moerser Sieges ging, holten die Gastgeberinnen keinen einzigen Satzgewinn mehr. Einzig im Spitzenspiel zwischen Moore/Perrin und Klaffner/Kruse wurde es in beiden Durchgängen eng, letztlich gewann das 08-Duo aber auch dieses Match verdient mit 7:5 und 6:4.

Ergebnisse, Einzel: Melanie Klaffner - Tara Moore 7:5, 7:5; Franziska Etzel - Conny Perrin 2:6, 3:6; Manon Kruse - Andrea Gamiz 3:6, 0:6; Ria Dörnemann - Patricia Mayr-Achleitner 4:6, 3:6; Deborah Döring - Nicole Thijssen 3:6, 2:6; Tina Kötter - Olga Kalyuzhnaya 1:6, 6:2, 8:10; Doppel: Klaffner/Kruse - Moore/Perrin 5:7, 4:6; Etzel/Dörnemann - Gamiz/Mayr-Achleitner 2:6, 2:6; Döring/Kötter - Thijssen/Kalyuzhnaya 0:6, 2:6.

(BB)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Moers 08 nimmt erste Hürde mit Bravour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.