| 00.00 Uhr

Lokalsport
Moerser SC besiegt Delbrück und erreicht das Pokalfinale

Moers. Im Pokal-Halbfinale des Westdeutschen Volleyball Verbands entpuppte sich die DJK Delbrück aus dem Münsterland als unbequemer Kontrahent des Moerser SC. Jedenfalls sorgten die Gäste im Enni-Sportpark-Rheinkamp lange für Spannung, bevor sich in diesem Pokalspiel zweier Zweitligisten der Moerser SC im Tiebreak mit 3:2 (23:25, 25:20, 25:17, 18:25, 15:6) durchsetzen konnte. Am Sonntag um 16 Uhr empfängt der MSC den VV Humann Essen zum Finale.

Nach einer 11:7-Führung im ersten Satz sah alles nach einer klaren Angelegenheit für Moers aus, aber Delbrück kämpfte sich zurück und holte schließlich den Teilerfolg. Im zweiten Durchgang kamen Andreas Tins für David Seybering und Chris Schäperklaus für Lenard Exner. Wieder begann Moers stark (5:0) und schwächelte dann (8:7), doch die "Adler" ließen sich nicht noch einmal überrumpeln. Auch nicht im dritten Satz, obgleich Delbrück früh zum 6:6 ausgleichen konnte. Im vierten Satz liefen die Gastgeber Rückständen (0:3, 1:4) hinterher und leisteten sich in der Folge einfach zu viele Fehler. Delbrück nutzte die Gunst der Stunde und glich aus.

Im entscheidenden Tiebreak war das gesamte Moerser Team wieder konzentriert bei der Sache und rang die Gäste über 5:1 und 10:4 nieder. MSC-Trainer Martin Schattenberg meinte: "Das lange Wochenende hat seinen Tribut gefordert."

(zak)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Moerser SC besiegt Delbrück und erreicht das Pokalfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.