| 00.00 Uhr

Lokalsport
Moerser SC gibt sich erst im Tiebreak geschlagen

Lokalsport: Moerser SC gibt sich erst im Tiebreak geschlagen
Gemeinsam stemmen sich die Moerser Lenard Exner (links) und Oskar Klingner im Block gegen den Essener Angreifer Jan Holthausen. FOTO: Jürgen Sabarz
Moers. Diese Begegnung konnte sich sehen lassen. Im Pokalfinale des Westdeutschen Volleyballverbandes (WVV) schenkten sich die Kontrahenten vom Moerser SC und des VV Humann Essen nichts. In einer hochdramatischen Startphase zeigten beide Teams erstklassiges Volleyball. Dabei nutzten die Hausherren vor rund 500 Zuschauern ihren Heimvorteil gerade im ersten und dritten Satz. Diese holten sich die Mannen um Trainer Martin Schattenberg, so dass die "Adler" mit 2:1 in die Pause gehen konnten. Am Ende hieß es aber 2:3 (28:26, 19:25, 29:27, 25:27, 6:15), wobei gleich drei Sätze in der Verlängerung entschieden werden mussten. Von Uwe Zak

Moers spielte nach den zuletzt anstrengenden Wochen auf einem hohen Niveau. Die beiden Zweitligisten zeigten, was sie drauf haben. Essen, Spitzenreiter der Nord-Gruppe, wollte sich aber nicht den Schneid vom Viertplatzierten aus abkaufen lassen. Doch das klappte zu Anfang nicht.

Das Team um MSC-Trainer Martin Schattenberg war perfekt auf den VV Humann Essen eingestellt. Lediglich im zweiten Satz musste Moers die Gäste klar ziehen lassen. Danach waren die "Adler" wieder da und stellten sich der Herausforderung. Und im vierten Satz hatten die Gastgeber das Finale eigentlich unter Dach und Fach. Über 17:13, 19:15 und 20:16 gaben sie den Durchgang aber noch mit 25:27 ab. Ein Umstand, der sich im anschließenden Tiebreak bemerkbar machte. Der MSC war sichtlich beeindruckt, Essen drückte nun aufs Tempo, holte sich über 4:1 und 6:2 den WVV-Pokal nach einem tollen Spiel. Selbst WVV-Präsident Hubert Martens war äußerst angetan.

Es spielten: Exner, Hogenacker, Hoppe, Klingner, Kotte, Müller, Schattenberg, Scheiffarth, Schäperklaus, Seybering, Tins, Wernitz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Moerser SC gibt sich erst im Tiebreak geschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.