| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nackenschläge für den TuS Xanten

Xanten. Fußball-Kreisliga A: Niederlage gegen Rheinhausen, der Abstiegskonkurrent aus Neukirchen punktete.

Der TuS Xanten musste am gestrigen 29. Spieltag der Fußball-Kreisliga A gleich zwei Nackenschläge einstecken. Zum einen ging das eigene Heimspiel gegen den Zweiten VfL Rheinhausen mit 2:3 (0:2) verloren, zum anderen siegte der SV Neukirchen überraschend beim Rumelner TV und belegt jetzt mit fünf Zählern Vorsprung vor den Domstädtern den 14. Rang, der gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt ist. Der TuS wird sich darauf konzentrieren müssen, seinen Vorsprung vor dem GSV Moers II zu halten, um seine Chance auf den Ligaerhalt in der anstehenden Relegationsrunde zu suchen. Wenigstens da gab es eine für Xanten angenehme Nachricht, denn die Moerser kehrten mit einer 0:1-Niederlage von der so gut wie abgestiegenen DJK Lintfort zurück.

Vier Minuten waren gespielt, da stellte der VfL bereits die Weichen auf Sieg. Jan Gerlich, der erfolgreichste Stürmer der Liga, war zur Stelle und traf zum 0:1. Can Yasar erhöhte und schickte die Gastgeber mit einem 0:2-Rückstand in die Pause. Nach dem Wechsel keimte Hoffnung auf, als Patrick Biegala in der 56. Minute verkürzte. Auch nach dem 1:3 zehn Minuten später kämpfte sich der TuS wieder heran, schaffte aber nur noch den Anschluss durch Dion Rückbeil in der 72. Minute.

(DK)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nackenschläge für den TuS Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.