| 00.00 Uhr

Lokalsport
Naina Klein gibt ihr Debüt als Nationalspielern

Kamp-Lintfort. Naina Klein weiß jetzt, was es für ein außergewöhnliches Gefühl ist, für Deutschland aufzulaufen. Die Nachwuchshandballerin des TuS Lintfort feierte ihr Debüt in der U17-Jugendnationalmannschaft. Die 16-Jährige wurde vom Deutschen Handball-Bund (DHB) zu einem einwöchigen Lehrgang mit neun Trainingseinheiten und drei Länderspielen gegen Frankreich im Odenwald eingeladen. Das DHB- Team verlor zwei Begegnungen, im ersten Aufeinandertreffen gab's ein Unentschieden.

Für Naina Klein war die Woche dennoch etwas ganz Besonderes. Die Schülerin bekam in den beiden letzten Partien ihre ersten Einsatzzeiten: "Es war schon beeindruckend, im Nationaltrikot vor dem Spiel die Hymne zu hören und dann auch noch mitmachen zu dürfen. Die anderen Spielerinnen haben mich sehr nett aufgenommen und mir gleich das Gefühl gegeben, dazu zu gehören." Und das TuS-Talent sagte weiter: "Im ersten Spiel war ich sehr nervös und habe zu sehr darauf geachtet, keinen Fehler zu machen. Beim zweiten Einsatz lief's dann besser, vor allem in der Abwehr. Ich hoffe aber, dass ich mich weiter steigern kann, um dann noch mal eine Chance zu bekommen."

Nun kehrt sie als Nationalspielerin in den Alltag zurück. Doch eine Pause, um richtig durchzuschnaufen, gibt es nicht. Naina Klein ist mittlerweile fester Bestandteil der Frauen-Mannschaft des TuS Lintfort in der Dritten Liga.

(MB)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Naina Klein gibt ihr Debüt als Nationalspielern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.