| 00.00 Uhr

Lokalsport
Negativserie der Moerser Adler HSG endet in Krefeld

Moers. Die Moerser Adler HSG hat endlich ihre schwarze Serie von zehn sieglosen Spielen beendet. Die Verbandsliga-Handballer gewannen nach großem Kampf bei Adler Königshof II mit 30:28 (13:14). Interimstrainer Rolf Pitzen hatte am Erfolg maßgeblichen Anteil. Denn er stellte das Team gut ein.

Für Moers ist der doppelte Punktgewinn im Abstiegskampf Gold wert. Der Gast hatte leichte Startschwierigkeiten. Königshof erzielte viele leichte Tore von der halblinken Position. Pitzen nahm früh die Auszeit und stellte auf Manndeckung um - mit Erfolg. Moers bekam durch diese Maßnahme deutlich mehr Sicherheit in die Aktionen. Die Mannschaft "arbeitete" in der Defensivabteilung aufopferungsvoll. Was durchkam, hielt der starke Torwart Tobias Kokott. Die Partie verlor auch in den zweiten 30 Minuten nicht an Spannung. Die Adler HSG hielt dem hohen Druck stand und hatte in der Schlussphase mehr zuzusetzen. "Wir haben auch in kritischen Phasen die Ruhe bewahrt", sagte Pitzen. Tore: Pitzen (6), Bernaisch (5/2), Planken (5/2), Stark, Zweig (je 3), Vook, Francois, Keusemann (je 2), Rosendahl, Jacobi.

(MB)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Negativserie der Moerser Adler HSG endet in Krefeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.