| 00.00 Uhr

Vor Dem Start Sv Orsoy
Neuer Trainer bringt eine "Granate" mit

Vor Dem Start Sv Orsoy: Neuer Trainer bringt eine "Granate" mit
Sandro Vergaro (2.v.r) mit seinen neuen Spieler (v.l.) Berin Con, Ercan Kiraz, Mentor Lekiqi, Fabian Abels und Mark Kolanczyk. FOTO: Kanthak
Xanten. Fußball-Kreisliga A: Alessandro Vergaro lobt Mittelfeldspieler Mentor Lekiqi in den höchsten Tönen. Patrick Lenz bekommt die Nummer 1. Von Detlef Kanthak

ORSOY Mit 64 Punkten und dem dazu gehörigen vierten Tabellenplatz hat der SV Orsoy seine vergangene Saison abgeschlossen. Exakt 64 Zähler und ebenfalls ein vierter Rang stehen auch in der Statistik von Alessandro Vergaro. Jetzt wollen es beide Parteien gemeinsam versuchen: Der Club aus der Moerser Kreisliga A und der letztjährige Trainer des Duisburger Kreisligisten FV 08 werden die neue Spielzeit gemeinsam in Angriff nehmen. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit soll es werden, man möchte (mindestens) wieder auf dem vierten Rang abschließen, allein über die genaue Punktzahl kann man sich ja noch unterhalten.

Der da das Ziel so genau definiert, kennt sich am Orsoyer Gildenkamp bestens aus. Alessandro Vergaro, von seinen Freunden angesichts seiner Herkunft jenseits des Brenners und seiner früheren Position als Spieler gerne auch "Totti" gerufen, stand vor sechs Jahren in jener Mannschaft, die dem SVO die so lang ersehnte Rückkehr in die A-Liga bescherte. Ein Jahr als Spieler hängte der heute 37-jährige Coach dann noch dran, ehe er als Co-Trainer unter dem damaligen "Chef", Igor Draganov, an der Seitenlinie arbeitete. "Orsoy ist mein Wohnzimmer, hier ist meine sportliche Familie", sagt Vergaro heute. Und: "Ich habe immer gesagt, wenn Orsoy mich ruft, komme ich zurück."

Orsoy, oder besser gesagt dessen neuer Abteilungsleiter Erkan Ayna, hatte gerufen. Und Vergaro hat sich gemeinsam mit seinem Co-Trainer Mark Kolanczyk an die Arbeit gemacht und sein "Wohnzimmer" aufgeräumt. "Einiges mussten wir schon sortieren", erklärt er. Neue Leitung, neuer Trainer - da galt es, noch schnell einige Akteure bei der Stange zu halten. Spieler wie Kapitän Dominik Hahn und die erfahrenen Ulas Özpolat und Robin Morawa hat Vergaro zum Verbleib überreden können, obwohl schon andere Clubs in der Warteschleife standen. Für eine Handvoll Stammspieler, die bereits bei Vereinen in der Nachbarschaft im Wort standen, kam der Impuls des neuen Übungsleiters aber zu spät. Ersetzt werden sollen sie mit einer Mischung aus Routine und jugendlicher Leichtigkeit.

Ercan Kiraz und Mustafa Köse heben zwar den Altersdurchschnitt im Orsoyer Team an, Vergaro möchte ihre Erfahrung aber keinesfalls missen. "Beide haben schon für Borth in der Landesliga zusammen gespielt und wollten es noch einmal gemeinsam versuchen", setzt der Trainer auf ihre technische Klasse. Patrick Lenz, den Vergaro schon mal nach Orsoy hatte lotsen können, kommt ebenso wie sein Trainer aus Hochfeld an den alten Wirkungsort zurück und wird wieder den Platz zwischen den Pfosten einnehmen. Mit Mentor Lekiqi hat Vergaro zudem einen weiteren Akteur im Gepäck, für den er sogar das Wort "Granate" in den Mund nimmt. "Er hat das Potenzial für höhere Spielklassen", sagt er. Landesligist DSV 1900 hatte um Lekiqi geworben, sich aber einen Korb eingehandelt. "In Duisburg sind seine technischen Fähigkeiten schon bekannt", schwärmt der Trainer von seinem jungen Mittelfeldmotor.

Dino Nadarevic, talentierter Offensivakteur von Alemannia Kamp, ist ebenso 19 Jahre jung wie die beiden Ossenberger A-Junioren, die Vergaro im Defensivbereich einordnet. Fabian Abels kam vor einem Jahr aus Niedersachsen nach Orsoy, wo es für ihn kein Nachwuchsteam gab. Jetzt kehrt er von der Concordia zurück und bringt auch gleich den zweikampfstarken Berin Con mit.

Mit dem Syrer Aflaton Sheikh, der bereits in der vergangenen Spielzeit drei Begegnungen im Dress des SVO absolviert hatte, und dem 27-jährigen Abdul Yahaja aus Ghana stehen zwei weitere Balltreter bereit, die die Weltpolitik in den Rheinberger Ortsteil geführt hat.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vor Dem Start Sv Orsoy: Neuer Trainer bringt eine "Granate" mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.