| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neuzugänge zeigen sich treffsicher

Sonsbeck. Fußball: Die Landesliga-Mannschaft gewann gestern das zweite Vorbereitungsspiel mit 3:1 gegen den TSV Meerbusch II. Georgios Efthimiou kehrt zum SV Sonsbeck zurück. Von Andre Egink und Rene Putjus

Fußball-Landesligist SV Sonsbeck hat personell nochmals aufgerüstet und Georgios Efthimiou zurückgeholt. Der 24-Jährige, der in der Oberliga-Saison 2013/14 Stammspieler bei den Rot-Weißen war, kommt vom SuS Stadtlohn. Gestern im zweiten Vorbereitungsspiel des SVS gegen den TSV Meerbusch gehörte Efthimiou noch nicht dem Kader an.

"Georgios verfügt über eine exzellente fußballerische und taktische Ausbildung. Mit seiner Erfahrung und seiner körperlichen Präsenz wird er ein wichtiger Faktor für unser Defensiv- und auch unser zentrales Aufbauspiel werden", sagte Guido Lohmann, der Sportliche Leiter der Sonsbecker. Efthimiou war in der vergangenen Saison Stammspieler des Oberligisten Stadtlohn. Der Abwehrakteur war nach nur einem Jahr im SVS-Trikot 2014 zu RW Oberhausen weitergezogen.

Lohmann informierte zudem darüber, dass Torhüter Tim Weichelt die Kapitänsbinde von Stephan Schneider übernommen hat. Goalgetter Danny Rankl und Spielmacher Florian Abel sind seine Stellvertreter. Dem Spielerrat gehören neben diesen drei Kickern zudem Dennis Schmitz, Jan-Paul Hahn und Peter Janßen an.

Im Vorbereitungsspiel gegen die Elf des TSV Meerbusch II, die in der anderen Landesliga-Gruppe um Punkte kämpft, gab's phasenweise schönen Kombinationsfußball zu sehen. Am Ende gewann der Gastgeber durch die Tore der Neuzugänge Rankl, Sascha Tenbruck und Kai Schmidt mit 3:1 (2:0). Vor allem Spielmacher Abel setzte seine Kameraden immer wieder gut in Szene. So auch in der siebten Minute. Nach schönem Diagonalball von Sonsbecks Nummer 10 kam Rankl in aussichtsreicher Schussposition zur ersten Chance. TSV-Akteur Dominik Krause konnte den Ball gerade noch blocken. Der Nachschuss von Niklas Maas landete in den Armen von Keeper Fabian Meier. In der zwölften Minute vergab Abel die nächste gute Möglichkeit.

Nur wenige Sekunden später war's dann passiert. Rankl markierte das 1:0 (13.). Nach einer Ecke war er zur Stelle und traf aus kurzer Distanz. Nach ausgeglichenem Beginn übernahmen die Sonsbecker mit der Führung im Rücken immer mehr die Kontrolle. Jedoch blieben weitere Großchancen aus. In der Phase, als Meerbusch das Spiel wieder ausgeglichener gestalten konnte, erhöhte Sonsbeck auf 2:0 (37.). Jonas Kremer brachte einen Freistoß aus dem Halbfeld in den TSV-Strafraum. Nach Verlängerung von Lukas Vengels vollendete Tenbruck. Es dauerte bis zur 40. Minute, ehe der Gast die erste Chance zu verzeichnen hatte. Stefan Galster schoss knapp am linken Pfosten vorbei. Kurz vor dem Seitenwechsel scheiterte Felix Terlinden am Aluminium. Nach dem Seitenwechsel brachte SVS-Coach Günter Abel sechs neue Spieler aufs Feld. In der 58. Minute verkürzte Meerbusch auf 1:2. Manuel Zander ließ Dennis Schmitz und Adis Dedic im Strafraum alt aussehen. Die Hereingabe verwertete Falk Bories.

Aber Sonsbeck ließ sich nicht beirren und spielte weiter munter nach vorne. Die Rot-Weißen machten in der 71. Minute mit dem 3:1 alles klar. Schmidt nutzte einen dicken Patzer in der TSV-Abwehr und schob den Ball sicher ein. Nur vier Minuten später vergab Max Fuchs eine weitere Großchance.

Sonsbecks Chefcoach meinte zum Spiel: "Ich bin sehr zufrieden. Die Jungs haben meine Vorgaben gut umgesetzt und geordnet gespielt, viel Ballbesitz gehabt und sind ein hohes Tempo gegangen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neuzugänge zeigen sich treffsicher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.