| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nibelungen-Triathlon: noch Startplätze frei

Lokalsport: Nibelungen-Triathlon: noch Startplätze frei
Kraulen für eine gute Zeit: Auch der 32. Nibelungen-Triathlon beginnt mit der Disziplin Schwimmen in der Xantener Südsee. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Am 4. September ist auch Johann Ackermann, der von Faris Al-Sultan trainiert wird, dabei. Von Rene Putjus

Knapp dreieinhalb Wochen sind's noch bis zum nächsten Nibelungen-Triathlon in Xanten. Veränderungen bei den Streckenverläufen der 32. Auflage am Sonntag, 4. September, sind nicht geplant.

Wie gehabt, bietet die ausrichtende Triathlon-Abteilung des TuS zwei Wettkämpfe an - über die Olympische Distanz mit 1500 Metern Schwimmen in der Südsee, 42 Kilometern Radfahren sowie zehn Kilometern Laufen auf der Zuschauer freundlichen Wendepunktstrecke rund ums Freizeitzentrum (FZX) sowie die Draxi-Distanz (0,5/17/5). Es gibt jeweils noch einige Startplätze. Der Staffel-Wettbewerb ist ausgebucht. Start und Ziel liegen am Strandbad des FZX in Wardt.

Bekanntester Name auf der Teilnehmerliste ist bislang Johann Ackermann, der ein Schützling des mehrfachen Ironman-Siegers Faris Al-Sultan ist. Der Hawaii-Gewinner von 2005 steht im engen Kontakt mit dem 32-Jährigen und schreibt ihm unter anderem die Trainingspläne. Ackermann, der Anfang Juli beim Ironman in Frankfurt in 8:31,06 Stunden Zehnter wurde, wird in Xanten fürs Kölner Verbandsliga-Team Mach3 an den Start gehen.

www.triathlon-xanten.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nibelungen-Triathlon: noch Startplätze frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.