| 00.00 Uhr

Lokalsport
Niederländerin wechselt zum TuS

Kamp-Lintfort. Die Drittliga-Handballerinnen des TuS Lintfort werden durch die Zusage zahlreicher Leistungsträgerinnen auch in der kommenden Saison eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine stellen. Jetzt wurde noch eine ehemalige niederländische Jugendnationalspielerin verpflichtet.

Nachdem klar war, dass Rückraum-Ass Harma van Kreij zu Borussia Dortmund wechseln wird, mussten die Verantwortlichen handeln. Loes Vandewal heißt die neue Angreiferin auf Halblinks. Die 22-Jährige hat im Land des aktuellen Vizeweltmeisters die Ausbildung an der Akademie in Papendal durchlaufen, in der alle Nachwuchstalente zusammengefasst werden. Die torgefährliche Rückraumspielerin war Jugend- sowie Junioren-Nationalspielerin und hat von 2009 bis 2012 für die Teams Loreal Venlo, von 2012 bis 2013 für V&L Gelen und ab 2013 für DOS Emmercompascuum in der Ehrendivision gespielt. Damit kann Vandewal bereits auf sieben Jahre Erstliga-Erfahrung zurückblicken.

Weitere Verstärkungen sollen folgen. Der TuS Lintfort möchte seinen Kader künftig breiter aufstellen, um ihn durchschlagskräftiger zu machen und bei Verletzungen über mehr Alternativen zu verfügen.

(MB)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Niederländerin wechselt zum TuS


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.