| 00.00 Uhr

Tischtennis
Optimaler Saisonauftakt für den TuS 08 Rheinberg gegen Anrath

Rheinberg/Xanten. Tischtennis, NRW-Liga: Xantener Frauen sitzen lange im Auto, machen aber kurzen Prozess an der Platte. Von Stefanie Kremers

Das Geburtstagsbier bei Ermin Besic hatten sich die Tischtennisspieler des TuS 08 Rheinberg am Samstag redlich verdient. Mit zwei Punkten im Gepäck überraschte das Sextett seinen Kapitän, der aufgrund seines runden Ehrentages nicht beim Saisonauftakt in der NRW-Liga dabei war. "Das Ergebnis sagt alles. Es lief optimal", freute sich TuS 08-Spieler Thomas Büssen über die ersten drei Punkte nach dem Aufstieg. Ein 9:3 (29:12)-Heimsieg stand am Ende gegen den Anrather TK auf dem Papier.

Bereits in den Doppeln erwischten die Hausherren mit zwei Punkten die bessere Ausgangslage. Im Einzel zeigte sich dann ein Leistungsunterschied der beiden Liganeulinge. Dabei traten beide Mannschaften ohne ihre Nummer Drei an. Topmann Nikolai Solakov und Damian Ciuberek ließen ihren Gegnern im oberen Paarkreuz überhaupt keine Chance. Jens Menden gab in der "Mitte" sein Einzel ab, während "Kiki" Dietze punktete. Büssen gewann ebenfalls sein Einzel. Frank Waschipki schlug sich an Position Sechs hervorragend, verlor jedoch ärgerlich im fünften Satz.

Die Punkte für den TuS 08 Rheinberg holten: Solakov (2), Ciuberek (2), Dietze (2), Büssen, Solakov/Ciuberek, Menden/Büssen.

Insgesamt waren die Damen des TuS Xanten gestern länger unterwegs, als sie auswärts beim TTSV Schloß-Holte Sende II an der Platte standen. Vier Stunden saß das aufgestiegene Quartett am ersten Spieltag der NRW-Liga im Auto. Nach gut zwei Stunden Spielzeit konnten die Domstädterinnen schon wieder die Heimreise antreten. "Für uns war das ein sehr gelungener Auftakt. Wir sind aber auch auf den erwartet schwächeren Gegner getroffen. Das ist kein Maßstab für die Spielklasse", relativierte Gudrun Rynders im Bezug auf die Ligastärke den 8:1 (26:7)-Erfolg ihrer Mannschaft.

Der Sieg deutete sich schon in den Doppeln an. Sowohl das Duo um Bettina Balfoort/Gudrun Rynders als auch Silvia de Rooy/Ursula Nückel machten den Start perfekt. "Die Einzel waren danach doch umkämpfter. Wir waren nur einfach einen Ticken besser", erklärte Rynders, die ein Einzel im vierten und eins im fünften Satz für sich entschied. Spitzenspielerin Bettina Balfoort hatte im fünften Satz weniger Glück. Sie verlor das einzige Spiel an diesem Tag.

Die Punkte für den TuS Xanten verbuchten: Rynders (2), de Rooy (2), Balfoort, Nückel, de Rooy/Nückel, Balfoort/Rynders.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Optimaler Saisonauftakt für den TuS 08 Rheinberg gegen Anrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.