| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ortrun Heine sprintet zu Gold und Silber

Kreis. Die Leichtathletin des SV Sonsbeck startete bei der NRW-Meisterschaft. Bronze für Carina Fierek.

Die Wintersaison der Leichtathleten feierte einen ersten Höhepunkt. Dafür waren die Senioren verantwortlich, die im Düsseldorfer Sportpark die NRW-Hallen-Meisterschaft austrugen. Und Ortrun Heine vom SV Sonsbeck erlief sich zwei Medaillen.

So sicherte sich die Sprintspezialistin aus Kevelaer in der W50-Klasse über die 60m-Distanz in 8,58 Sekunden Gold. Auch über 200 Meter liebäugelte sie mit dem Titel. Aber Heine hatte schon vor dem Start Pech. Anders als sonst bei Meisterschaften üblich, wurde nicht nach Zeiten gesetzt, sondern gelost. Statt der deutlich günstigeren, weil schnelleren Bahnen drei oder vier, musste Heine auf der engen ersten Bahn starten. Heine gewann zwar das Rennen in 29:61 Sekunden, musste aber auf den zweiten Lauf, in dem ihre größte Konkurrentin, Edith Barkey (SC Falke Saerbeck), antrat, warten. Und die war zweihundertstel Sekunden schneller, so dass sich die SVS-Sprinterin mit Silber begnügen musste. Über Bronze freute sich Carina Fierek. Die Athletin des TuS Xanten wurde über 3000 Meter Dritte in 11:15,53 Minuten. Direkt dahinter reihte sich ihre Vereinskollegin Nicole Lohaus ein (11:16,01).

Freddy de Haas (M45) ging ebenfalls über diese Distanz an den Start. Nach langer Verletzungspause überquerte er als Vierter die Ziellinie in 10:05,74 Minuten. Sechster wurde Norbert Niewerth vom TuS 08 Rheinberg im Hochsprung-Wettbewerb der M60-Senioren. Bei 1,33 Metern überquerte er die Latte im dritten Versuch.

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ortrun Heine sprintet zu Gold und Silber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.