| 14.39 Uhr

Fußball
Ossenberg gehen die Spieler aus

Concordia Ossenberg braucht übermorgen wohl nicht allzu viele Autos für die Fahrt zur Anlage des TV Kaldenhausen, auf der die Fußball-Kreisliga A-Partie gegen den TuS Asterlagen angepfiffen wird. Concordia-Coach Stefan Kuban klagt über große Personalprobleme: "Wir pfeifen aus dem letzten Loch. Mal sehen, mit welchen elf Spielern wir Sonntag anreisen werden." Keeper Tim Wormann wird vermutlich die nächsten zwei Wochen noch ausfallen. Ob Reserve-Torhüter Marvin Nowakowski erneut aushelfen kann, ist noch unsicher. Auch Mike Claaßen steht für die Partie gegen den Tabellenletzten nicht zur Verfügung (Arbeit). Um den Gegner weiter auf Abstand zu halten, möchte Kuban gegen den TuS, der bisher nur vier Zähler auf seinem Konto hat, mindestens ein Remis einfahren.

Ulf Deutz, Coach von Borussia Veen, stellt sein Team auf eine sehr spielstarke und vor allem in der Offensive gefährliche Mannschaft ein. Beim SV Scherpenberg gewannen die "Krähen" im vergangenen Jahr nur sehr glücklich. Auf dem eigenen Platz will Deutz das Ergebnis nicht dem Glück überlassen und setzt daher auf eine stabile Abwehrreihe. Neben den Langzeitverletzten fällt auch Marc Bruns (Arbeitsunfall) aus, und der Einsatz des angeschlagenen Ex-Budbergers Vladimir Gref ist fraglich.

Vor dem Duell gegen die DJK Lintfort hat sich der Kader des SV Budberg II wieder aufgefüllt. Nur Markus Lingen ist nach seiner Verletzungen noch nicht wieder ganz fit. Trainer Mohamed Benkaddour erwartet gegen den Tabellenzwölften "ein hartes Stück Arbeit", man dürfe die DJK auf keinen Fall unterschätzen. Dennoch peilt der SVB-Coach einen Sieg an: "Es ist vor allem gegen die Mannschaften unter uns wichtig, zu punkten".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Ossenberg gehen die Spieler aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.