| 00.00 Uhr

Lokalsport
Pokalduell vor den Wochen der Wahrheit

Sonsbeck. Fußball: Landesligist SV Sonsbeck spielt heute in Meerfeld um den Einzug ins Kreis-Finale. Von Rene Putjus

Das heutige Pflichtspiel passt dem Trainer des Fußball-Landesligisten SV Sonsbeck überhaupt nicht in den Kram. "Ich kann nicht nachvollziehen, wie man diese Partie an einem Donnerstag ansetzen konnte. Da sollten sich der Kreis-Vorstand mal hinterfragen", wettert Thomas von Kuczkowski über die Terminierung des Pokal-Halbfinals, in dem die Rot-Weißen auswärts ab 20 Uhr auf den Bezirksligisten FC Meerfeld treffen. Im Fokus der Sonsbecker steht schon das sonntägliche Meisterschaftsduell in Rhede. Dann beginnen die Wochen der Wahrheit für die Mannschaft, die den Klassenerhalt noch längst nicht sicher hat.

Der SVS-Coach stellte aber gleich klar, dass keine B-Elf in Moers auflaufen werde: "Wir fahren mit der vollen Kapelle dahin. Wir wollen ins Finale." Er rechnet auf dem Ascheplatz mit einem hochmotivierten Gegner. Trainer des FCM ist Thomas Geist, der bis 2016 in Sonsbeck an der Seitenlinie stand. Thomas von Kuczkowski muss auch im Pokal auf einige Spieler verzichten. Dennis Schmitz und Kai Schmidt sind verletzt. Felix Terlinden sitzt eine Rotsperre ab. Jonas Kremer schmerzt seit der Heimpartie gegen den 1. FC Kleve die Hand. Timo Evertz ist wegen seines Studiums verhindert. Joel Kaworsky wird für Tim Weichelt im Tor stehen.

Das zweite Halbfinale zwischen dem GSV Moers und VfL Repelen findet am 17. April, das Endspiel am 10. Mai (Vatertag) statt. Auch dieser Termin stößt bei von Kuczkowski auf Unverständnis. Sollten die Sonsbecker heute gewinnen, würde das Finale erneut unglücklich für sie liegen. Am Sonntag davor steht das Heimspiel gegen den SV Schwafheim, am Sonntag danach die Begegnung in Hamborn an - zwei wichtige Duelle gegen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Pokalduell vor den Wochen der Wahrheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.