| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rheinberg II und Borth auf Aufstiegskurs

Rheinberg/Xanten. Die Tischtennis-Herren des TuS Borth sind nach einem erfreulichen Doppel-Spieltag in der Bezirksklasse auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft.

Das Topduell der Gruppe 1 gegen den TTV Goch fand jedoch keinen Sieger. Ein Nachteil bedeutet das Remis für das TuS-Sextett nicht. Durch das 8:8 und die Zähler aus dem 9:2-Sieg beim SV Millingen III hat Borth die Nase mit einem Minuspunkt weniger in der Tabelle vorn. "Das war ein gelungenes Wochenende", sagte TuS-Topmann Peter Potjans, der mit Udo Manegold sein erstes Doppel gegen Goch verlor. Die Drittvertretung aus Millingen hatte dem Spitzenreiter nach einem 0:5-Rückstand nicht mehr viel entgegenzusetzen. TuS-Punkte gegen Goch: P. Potjans/Manegold, W. Scheepers/M. Potjans, P. Potjans (2), W. Scheepers (2), Burgstahler, M. Potjans; TuS-Punkte gegen Millingen: Burgstahler/G. Scheepers, P. Potjans/Manegold, W. Scheepers/M. Potjans, P. Potjans (2), Burgstahler (2), G. Scheepers, M. Potjans; SVM-Punkte: Hippe, Namyslo.

Trotz drei Ersatzspielern entschied der SV Millingen II die Partie beim Schlusslicht TV Emmerich-Vrasselt souverän mit 9:4 für sich. Damit bleiben die "Buben" den Borthern auf den Fersen. Dass die Gäste mit Ersatz anreisten, war kaum zu merken. Stefan Zemke holte beide Einzelspiele und mit Thorsten Sondermann das einzige Doppel. Punkte: Zemke/Sondermann, Wolf (2), Zemke (2), Wesling, Hagemann, Sondermann, Ingenillem.

Bei WRW Kleve III ist der TuS Xanten mit 6:9 leer ausgegangen. In den Doppeln hatten sich die Domstädter erneut verzockt. Die Umstellungen brachten nichts (0:3). Jeder Spieler gewann danach nur noch ein Einzel. Mit der Hinserie hat Topmann Michael Zeltsch so gut wie abgeschlossen. "Wir müssen in der Rückrunde Vollgas geben." Punkte: Fischer, Zeltsch, Dudziak, Quosbarth, Artz, Wolny.

Der TuS 08 Rheinberg II hat sich in der Gruppe 2 zu Beginn bei der Spvgg. Meiderich schwer getan. Nur Frank Waschipki/Kai Hübert gewannen 3:0. Die anderen zwei Doppel gingen nach hart umkämpften Ballwechseln im fünften Satz verloren. Am Ende hielt das den Tabellenführer nicht von seinem neunten Saisonsieg ab. 9:4 endete die Partie. Punkte: Waschipki/Hübert, Büssen (2), Gutschek (2), Waschipki, Lindner, Cremers, Hübert.

(SK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rheinberg II und Borth auf Aufstiegskurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.