| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rheinberg stellt sich auf Auftaktschlappe ein

Rheinberg. Tischtennis-Oberliga: Die aufgestiegenen Herren des TuS 08 empfangen heute Abend den 1. FC Köln II. Von Stefanie Kremers

Mit einer "echten Hausnummer" bekommen es die Tischtennis-Herren des TuS 08 Rheinberg zum Start in das "Abenteuer" Oberliga West zu tun. "Es sind fünf bis sechs Mannschaften dabei, die viel zu stark für uns sind und wir von vornherein wissen, dass wir eigentlich die Platten nur als Verlierer verlassen können", sagte Kapitän Ermin Besic. Zu diesen Teams zählt auch der 1. FC Köln II, der heute Abend in der Turnhalle an der Fossastraße gastiert.

Schon bevor der Aufsteiger die ersten Bälle in der neuen Spielzeit über die Platten geschlagen hat, ist sich Besic aufgrund der Spielstärke seines Sextetts ziemlich sicher: "Wir spielen diesmal nur gegen den Abstieg." Neuverpflichtung Rene ten Hoeve hat sich in der Vorbereitung gut eingefunden, wird in der Saison hinter Topmann Nikolai Solakov im oberen Paarkreuz aber den schwierigsten Part haben. "Er spielt halt immer gegen die Nummer Eins", so Besic.

Morgen gegen Köln soll sich sein Team möglichst teuer verkaufen. Mit etwas Zählbarem wird es aber schwierig. Trotzdem werden es sich die Rheinberger nicht nehmen lassen, ein Bier auf den Nachwuchs von Jens Menden zu trinken. Der TuS 08-Akteur aus dem unteren Paarkreuz ist am Mittwoch Vater der kleinen Marie-Sophie geworden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rheinberg stellt sich auf Auftaktschlappe ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.