| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rheinberger Herren basteln noch an ihrer Aufstellung

Rheinberg/Xanten. Tischtennis: Der Bezirksligist tritt auf jeden Fall ohne Kapitän Lindner an. Der SV Millingen plant in Kleve klare Niederlage ein. Von Stefanie Kremers

Auf Schadensbegrenzung stellen sich die Landesliga-Tischtennisspieler aus Millingen gegen Kleve ein. Rheinbergs Damen stehen heute Abend erstmals an den Platten.

Landesliga: Wenn sein Team nicht mit 0:9 untergehen würde, wäre Thomas Christians morgen schon zufrieden. Das bisher punktlose Sextett des SV Millingen fährt zum unangefochtenen Tabellenführer WRW Kleve. "Jeder Punkt wäre für uns ein Erfolg. Vielleicht können wir ein Doppel und ein, zwei Einzel gewinnen", sagte der Teamsprecher. Die ohnehin schon knifflige Aufgabe wird durch den Ausfall von Roman Maas, Nummer Zwei der "Buben", noch schwerer. Weiß-Rot-Weiß wartet mit Ismet Erkis als Topmann mit einem überragenden Tischtennisspieler auf. Auch dahinter fällt das Team kaum ab. Im direkten Vergleich hat Millingens Spitzenspieler Christians so viele TTR-Punkte wie das untere Paarkreuz der Hausherren.

Bezirksliga: Der TuS 08 Rheinberg II bastelt noch an der Aufstellung für seine Heimpartie gegen den SV Kevelaer-Wetten. Fest steht bisher jedoch, dass Carsten Lindner nicht mit dabei sein wird. Ob Spitzenspieler Thomas Büssen und Taner Acikel an der Platte stehen werden, ist noch fraglich. Die Gäste sind im Sommer aus der Landesliga abgestiegen. "Kevelaer ist ein guter Gegner", mahnt Kapitän Lindner davor, als Spitzenreiter übermütig zu werden.

Der SV Millingen II möchte die Spielstärke des morgigen Gegners nicht nur anhand der aktuellen Tabellensituation bewerten. WRW Kleve II rangiert in der Gruppe 1 auf dem vorletzten Platz. Das Potenzial, das in der Aufstellung vorhanden ist, hat der Gastgeber bisher allerdings noch nicht einmal ausgeschöpft. Der SVM kämpft zusätzlich noch mit Personalsorgen. "Aktuell fehlen uns drei Spieler. Leider konnte die Begegnung nicht verlegt werden. So werden wir schon einen schweren Stand haben, versuchen aber alles, um Kleve zu ärgern", kündigte Kapitän Mario Spettmann an.

Damen-Bezirksliga: Aufgrund zahlreicher Spielverlegungen starten die Damen des TuS 08 Rheinberg verspätet in die Saison. Erst heute Abend beginnt für den Neuling die Serie. Das Quartett tritt nach zwei Aufstiegen in den vergangenen beiden Spielzeiten wieder in der Bezirksliga an. "Wir wissen noch nicht, wo wir stehen. Daher wird es mit Sicherheit nicht einfach", vermutet Mannschaftssprecherin Anne Vasen, die gleich beim ersten Heimspiel gegen Rhenania Kleve III passen muss. Die Gäste haben ihre bisherigen vier Partien allesamt verloren.

Info: Die Partie in der Bezirksklasse zwischen dem TuS Borth und dem TuS Xanten wurde auf den 23. November verlegt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rheinberger Herren basteln noch an ihrer Aufstellung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.