| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rheinberger Taekwondoka räumen in Wuppertal ab

Rheinberg. 15 Talente zwischen sieben und 15 Jahren des Rheinberger Vereins Yong Ho waren beim Nachwuchsturnier der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union in Wuppertal erfolgreich. Die Kämpfer aus 25 Clubs führten neben Paar-, Syncron-, Freestyle- und Familyläufen auch Einzelläufe in unterschiedlichen Alterns- sowie Graduierungsstufen vor. Gleich vier Rheinberger Teilnehmer holten Gold.

Lisa Pastoors, Maximilian Gerstner, Sina von Scheidt und Paul Eichhorn belegten den ersten Rang. Mathias Ehmann landete auf den Silberplatz. Bronze ging an Celine Brünjes und Luke Kanzler. "Der sensationelle dritte Platz in der Vereinswertung wurde ordentlich gefeiert. Glückliche Kinder, stolze Eltern und zufriedene Trainer traten den Heimweg an", sagte der Vorsitzende Michael Brandes. Unter dem Motto "Nach dem Turnier ist vor dem Turnier" werde dienstags und freitags "fleißig für kommende Ziele trainiert".

www.tkd-yong-ho.de

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rheinberger Taekwondoka räumen in Wuppertal ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.