| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schlussmann Kaworsky im Stich gelassen

Kreis. Fußball-Kreisliga: Der SV Menzelen unterlag wie der BSV Bönninghardt mit 0:7.

Einen Tag zum Vergessen erlebte der BSV Bönninghardt bei der 0:7-Pleite gegen Aufsteiger Viktoria Birten.

BSV Bönninghardt - Viktoria Birten 0:7 (0:3). Als "rabenschwarz" beschrieb Trainer Ralph Baginski seinen Fußball-Sonntag. "Wir machen drei katastrophale individuelle Fehler, die Birten einkalt ausnutzt. Und dann liegst du plötzlich mit 0:3 zurück", haderte er. Danach war die Partie bereits entschieden. Die Viktoria konnte schalten und walten wie sie wollte. Die Tore für den Gast erzielten Steffen Eßer (2), Kevin Krämer (2), Florian Behrens, Fabian Behrens und Fadil Kesen.

SV Vynen/Marienbaum - SV Sonsbeck III 2:1 (1:1). Es war ein intensives Spiel ohne viele Höhepunkte, das der SV Vyma aufgrund zweier Torwartfehler für sich entschied. Beim 1:2 aus Sonsbecker Sicht stand allerdings mit Yannick Wellmanns ein Feldspieler zwischen den Pfosten, weil Schlussmann Matthias van Husen zur Pause verletzt raus musste. Oliver Kraft traf doppelt für die Hausherren, Luis Kürvers netzte für den Gast.

SV Menzelen - SV Budberg II 0:7 (0:1). Zur Pause sah es nach einer engen Partie aus, doch dann flogen Keeper Joel Kaworsky die Bälle nur so um die Ohren. "Wir haben uns schwergetan, aber am Ende war es ein verdienter Arbeitssieg", sagte Trainer Tim Knies. Es trafen Jannes Vesper (2), Nicolai Berger (2), Simon Kömpel (2) und Nils Nühlen.

SV Budberg III - DJK Lintfort II 2:2 (0:2). Die "Dritte" des SVB bewies nach schwacher erster Halbzeit Moral und erkämpfte sich durch Tore von Marvin Schöps und Dennis Balzer einen Punkt.

Fichte Lintfort II - TuS Borth 5:0 (3:0). Bei den Hausherren standen gleich vier Spieler aus "Ersten" auf dem Platz - zu viel individuelle Klasse für die Gäste. "Das war ein gebrauchter Tag", fasste Coach Fank Misch die Partie zusammen.

(JH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schlussmann Kaworsky im Stich gelassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.