| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schwere letzte Meter für Xanten

Xanten. Fußball-Bezirksliga: Zwei Spieltage muss der TuS noch auf die Zähne beißen. Von Johannes Heiming

Die Saison in der Bezirksliga neigt sich allmählich dem Ende entgegen. Während um den Klassenerhalt und um den Aufstieg noch intensiv gekämpft wird, sehnen Mannschaft, Trainer und Offizielle des TuS Xanten den 34. Spieltag herbei. Am Sonntag steht für das Team von Gerd Wirtz die letzte Heimpartie einer völlig verkorksten Saison auf dem Programm.

Gegner ist die DJK Dilkrath, eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel. In den letzten drei Partien gegen Scherpenberg, Tönisberg und Schwafheim hatten die Domstädter 23 Gegentore hinnehmen müssen und waren im Wochen-Rhythmus absolut chancenlos. Gegen Dilkrath erscheint nun immerhin eine offene Partie möglich. Allerdings benötigen die Xantener für eine solche zumindest elf fitte Spieler, was nach den Erfahrungen der vergangenen Wochen wahrlich keine Selbstverständlichkeit ist.

"Der harte Kern zieht wirklich gut mit, aber er ist halt zu klein", sagte Coach Wirtz, der am Sonntag auf Yannis Schwarz und Stefan Hebbering verzichten muss. Die beiden Torhüter hatten zuletzt im Feld ausgeholfen. Hoffnung besteht immerhin auf einen Einsatz von Daniel Giltjes.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schwere letzte Meter für Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.