| 00.00 Uhr

Lokalsport
Silvia de Rooy macht ihre Mannschaft glücklich

Xanten. Einen gefühlten Sieg haben die Tischtennisspielerinnen des TuS Xanten in der NRW-Liga eingefahren. Denn das 7:7-Unentschieden beim TV Voerde bot einige Überraschungen und eine unerwartete Wende für die Gäste. Gewohnt startete das Domstadt-Team mit einem 1:1 aus den Doppeln in die Einzel.

Bettina Balfoort/Gudrun Rynders hatten gepunktet. Zunächst gewann nur Balfoort ihr Einzel. Danach wanderten fünf Spiele aufs Konto des TVV. Silvia de Rooy holte dann einen Zähler, und Ursula NÜckel verlor zum 3:7. Nur ein Punkt fehlte Voerde zum Sieg. "Wir haben selbst nicht daran geglaubt, dass noch etwas möglich ist", resümierte Rynders. Alle vier Akteurinnen gewannen jedoch ihre vier noch ausstehenden Einzel zum Ausgleich. De Rooy bezwang dabei sogar völlig unerwartet Topspielerin Jutta König im fünften Satz. Punkte: Balfoort (2), de Rooy (2), Rynders, Nückel, Balfoort/Rynders.

(SK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Silvia de Rooy macht ihre Mannschaft glücklich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.