| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sommerturnier mit S-Springen

Eversael. An diesem Wochenende lädt der RuFV Eversael zur Pferdeleistungsschau ein. Von Stephan Derks und Rene Putjus

Seit Tagen herrscht geschäftiges Treiben auf der Anlage des ländlichen Zucht-, Reit- und Fahrvereins "Graf von Schmettow" Eversael, der vor 96 Jahren gegründet wurde. Das Team um den Vorsitzenden Christoph Klötter ist emsig damit beschäftigt, das Areal am Sandweg herzurichten, damit am kommenden Wochenende die über 20 Dressur- und Springprüfungen problemlos über die Bühne gehen können. 1400 Nennungen sind eingegangen. Schon traditionell findet am Mittwoch vor dem Turnier, also heute, das Ringstechen statt.

Zu einem der Höhepunkte der Eversaeler Pferdeleistungsschau gehört ohne Zweifel die Springprüfung der schweren Klasse, die am Sonntag um 16.30 Uhr angeläutet werden soll und zu der dem gastgebenden Verein 44 Nennungen vorliegen. Es gilt, nicht nur zu diesem Springen den 50x60 Meter großen Sandplatz so herzurichten, damit Pferde und Reiter optimale Bedingungen vorfinden. Das trifft auch für den Dressur-Außenplatz, der eine stattliche Größe von 20x60 Meter aufweist, und die Bahn in der Halle (20x 40 Meter) zu.

Starten wird das Sommerturnier am Samstag früh um 7.45 Uhr in der Halle mit der ersten Abteilung der Dressurreiterprüfung auf L-Niveau. Zeitgleich beginnt das Stilspringen der Einstiegsklasse auf dem Springplatz, wobei eine Viertelstunde später die ersten Teilnehmer der A*-Dressur auf dem Außenviereck reiten. Und während um 16 Uhr mit der E-Dressur die letzte Prüfung in der Halle läuft, eine halbe Stunde zuvor die Reitpferdeprüfung für vierjährige Nachwuchspferde auf dem Außenplatz beginnt, ist es die zweite Abteilung der Springpferdeprüfung der Klasse L, die ab 18.30 Uhr den Schlusspunkt unter den ersten Turniertag am Budberger Sandweg setzen wird.

Weiter geht's am Sonntag um 7.30 Uhr mit der mittelschweren Dressurprüfung auf dem Außenviereck. Eine halbe Stunde später bildet in der Reithalle die A-Dressur den Auftakt in den zweiten Turniertag, wobei zeitgleich auf dem Springplatz mit der munteren Jagd nach Sieg und Platzierung begonnen wird. Auf großes Interesse stoßen sicherlich die Dressurprüfung der Klasse M** mit 55 Aktiven ab 14 Uhr, das M-Springen* mit 72 Startern ab 13 Uhr sowie das M-Springen ** mit 43 Teilnehmern ab 15 Uhr.

Elf Richter bewerten an beiden Tagen die Leistungen, wobei der Vorsitzende des Kreispferdesportverbandes Kleve, Rudi Lodwick, als Vertreter der Kommission die direkte Verbindung zum Pferdesportverband Rheinland aufrechterhält.

Zeiteinteilung: www.rv-eversael.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sommerturnier mit S-Springen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.