| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sonsbeck bringt Kray ins Wanken

Sonsbeck. Fußball-Landesliga: Der SVS erkämpft sich ein 0:0 beim Oberliga-Absteiger. Christian Voicu vergab etliche Chancen. Von Andre Egink

Vor dem Spiel wären die Landesliga-Fußballer des SV Sonsbeck mit einem Punktgewinn beim ehemaligen Regionalligisten FC Kray zufrieden gewesen. Nach dem 0:0 gestern in Essen trauerten die Rot-Weißen zwei verlorenen Zählern hinterher. "Wir müssen ganz klar sagen, dass wir aufgrund der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft waren. Alleine Christian Voicu hätte sich an die Spitze der internen Torschützenliste schießen können", meinte Co-Trainer Andreas Bergmann, der wie Chefcoach Thomas von Kuczkowski von vier verschenkten Punkten in den letzten beiden Partien sprach.

Somit verbleibt der SVS auf dem 13. Tabellenrang. Im Vergleich zur Vorwoche nahm von Kuczkowski nur eine personelle Veränderung vor. Für Lukas Vengels stand Luca Terfloth in der Startelf. Beim Tabellenfünften überraschten die Gäste mit einer offensiven Ausrichtung, setzten den Gastgeber immer wieder unter Druck und ließen Kray überhaupt nicht ins Spiel kommen.

Neuzugang Voicu war Dreh- und Angelpunkt im Sonsbecker Angriffsspiel. Der flinke Rumäne vergab früh drei hochkarätige Möglichkeiten (13./14./22.). Hinzu gesellte sich noch Sturmpartner Kai Schmidt, der zwei gute Chancen (16./36.) auf dem Fuß hatte. Von Kray war wenig zu sehen. Im Sonsbecker Strafraum wurde es nur in der 21. Minute gefährlich, aber Abwehrchef Jan-Paul Hahn konnte die gefährlichste FC-Möglichkeit blocken. In der 43. Minute vergab Voicu per Kopf nach Freistoß von Dennis Schmitz eine weitere Einschussmöglichkeit. Kurz darauf sah der Krayer Julian Fischer wegen Nachtretens gegen Sebastian Leurs die Rote Karte. In Überzahl tat sich Sonsbeck überraschend schwer.

Kray nahm das Heft in die Hand und hatte optisch mehr Spielanteile. In der 52. Minute parierte Kapitän Tim Weichelt gegen Ilias Elouriachi die beste Krayer Chance. Danach war aber spätestens am Sonsbecker Strafraum Schluss. Die Abwehr um Keeper Weichelt stand sattelfest und ließ nichts anbrennen. In der 72. Minute schickte Max Fuchs den schnellen Voicu auf die Reise, der den Ball nur knapp am FC-Tor vorbei schoss.

Kurz vor dem Schlusspfiff war es dann wieder der Rumäne, der den Ball nicht im Krayer Tor unterbrachte. Somit trennten sich die Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden. "Aufgrund der vielen Chancen ist es schon fast unglaublich, dass wir das Spiel nicht gewonnen haben. Dennoch sind wir nicht unzufrieden mit unserer Mannschaft. Gerade die erste Halbzeit war die beste Hälfte, seitdem ich in Sonsbeck bin", sagte Bergmann. Der zur Halbzeit eingewechselte Timo Evertz kam erstmals in dieser Saison in der Landesliga-Mannschaft zum Einsatz.

Kommende Woche empfängt der SVS den Tabellendritten SV Scherpenberg. Das Nachholspiel beim SV Hönnepel-Niedermörmter findet doch nicht an Ostern, sondern schon am 14. März um 19.30 Uhr statt.

Es spielten: Weichelt; Schoofs, Hahn, Prause, Terfloth, Schmitz, Leurs, Maas (46. Evertz), Fuchs, Schmidt (83. Kremer), Voicu.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sonsbeck bringt Kray ins Wanken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.