| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sonsbeck königsblau - Schalke 04 ist da

Lokalsport: Sonsbeck königsblau - Schalke 04 ist da
Übungsleiter Jackson Agbonkhese zeigt Kai-Luca, wie er laufen muss. FOTO: Fischer, Armin (arfi)
Sonsbeck. 82 Kinder trainieren bis Sonntag im Knappen-Camp des Bundesligisten. Einer der Übungsleiter ist Ex-Profi Martin Max. Von Rene Putjus

Udo Evertz sorgte dafür, dass am Eingang des Willy-Lemkens-Sportparks nicht wie gewöhnlich die rot-weißen Fahnen des SV Sonsbeck wehen, sondern stattdessen zwei blau-weiße Fahnen mit den Leitbild "Wir leben dich." schon von weitem zu sehen sind. Sie sollen den Teilnehmern des Knappen-Camps zeigen: Hier seid ihr richtig. Jugend-Obmann Evertz freut sich wie die 82 Nachwuchsspieler zwischen sechs und 14 Jahren darüber, dass erstmals die Fußballschule des Bundesligisten Schalke 04 bis Sonntag auf der Anlage an der Parkstraße zu Gast ist.

Aus den F-Jugend-Mannschaften des SV Büderich haben sich gleich sieben Talente angemeldet. "Die Aufregung war bei allen groß", sagt Cornelia Richter, deren Sohn Tom eigentlich Anhänger des FC Bayern München ist. Das Schalke-Trikot, das alle Kinder gestern Morgen vor Beginn der Knappen-Fußballschule überreicht bekamen, zog der Siebenjährige dennoch ohne Murren an. "Der Verein ist ihm in diesem Fall egal. Hauptsache er kann Fußball spielen", meint Mama Cornelia mit einem Lächeln.

Ein paar Meter weiter steht Marco Fladrich und schaut über den gut gepflegten Naturrasen. "Wer nicht auf Schalke trainieren kann, zu dem kommt Schalke in den Verein", sagt der langjährige S04-Nachwuchstrainer und Leiter des Knappen-Camps. Fladrich ist nicht alleine nach Sonsbeck gereist. Sieben Übungsleiter kümmern sich an den drei Tagen um die Mädchen und Jungen. Martin Max ist der prominenteste Coach. Der ehemalige Torjäger der "Königsblauen", der zu den Repräsentanten des Vereins gehört, ist einer der fünf Feldspieler-Gruppen zugeteilt. Zwei andere Coaches kümmern sich um die zehn Torhüter.

Sam Farokhi, der ebenfalls in Sonsbeck dem Trainerteam angehört, arbeitet auf Schalke täglich mit jungen Balltretern zusammen. Als Chef-Coach der U9-Mannschaft erkennt er schnell, wer die Fähigkeiten für höhere Aufgaben mitbringt. Dass ein Camp-Teilnehmer zu einem Probetraining der "Knappenschmiede" eingeladen wird, ist eher selten. "Es ist schon ein dickes Brett, das man bohren muss, bis es jemand in eine unserer U-Mannschaften schafft", weiß Fladrich.

Die Talentsichtung gehöre ohnehin nicht zu den Inhalten der Schalker Fußballschule. Der gemeinsame Spaß am Kicken stehe im Vordergrund. Schwerpunkt ist vielmehr die Vermittlung der Grundtechniken wie Dribbeln, Passen oder Schießen. Die Entwicklung der koordinativen Fähigkeiten spielt ebenfalls eine Rolle. "Inhalte aus der Knappenschmiede sind auch in unserer Fußballschule zu finden. Jedes Jahr werden Änderungen vorgenommen, um in den Camps neue Anreize zu setzen. Das ist keine Freizeit-Bespaßung, sondern konzeptionelles Training", so Fladrich.

Auch der SV Sonsbeck, den Fladrich als einen Partnerverein des S04 bezeichnet, profitiert vom Besuch des Bundesligisten. Fünf Übungsleiter des Clubs schauen den Trainern als Hospitanten der Fußball-Schule bis morgen über die Schultern.

Bis zur Abschlusspräsentation am Sonntag wird das Quintett sicherlich viele wertvolle Tipps erhalten. Die Nachwuchskicker bekommen am Ende unter anderem eine Foto-DVD überreicht, die sie noch lange an das Knappen-Camp in Sonsbeck erinnern soll. Und vielleicht zieht Bayern-Fan Tom ja sogar beim nächsten F-Jugend-Training des SV Büderich das neue Trikot-Set des FC Schalke 04 an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sonsbeck königsblau - Schalke 04 ist da


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.