| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sonsbeck verliert mit 0:3 beim TuS Fichte Lintfort

Fussball. Ergebnisse sind zweitrangig - so versichert es die Gilde der Fußballtrainer häufig, wenn es noch nicht um Pokal oder Meisterschaftspunkte geht. Sandro Scuderi hält es ebenso. Der neue Trainer des Landesligisten SV Sonsbeck wischte das nackte Resultat auch schnell vom Tisch. Mit 0:3 (0:3) hatte sein Team gestern Abend im Vorbereitungsspiel beim Bezirksligisten TuS Fichte Lintfort zuvor verloren.

"Testspiele sind dazu da, etwas auszuprobieren. Das haben wir auch gemacht - aber dabei haben sich einige Löcher bei uns aufgetan, über die wir in den nächsten Einheiten noch reden müssen", bemerkte der Übungsleiter nach dem Spiel. Möglicherweise hat ihn das Resultat doch gewurmt, denn es stand bereits nach 24 Minuten fest. Da hatten bereits Valdet Totaj in der 13. uind 18. Minute sowie Marvin Schweers in der 24. Minute für die gastgebenden Klosterstädter getroffen

"Wir waren in der Anfangsphase nicht richtig sortiert. Viele meiner Spieler hatten noch nicht die komplette Orientierung. Aber es wurde besser - von Minute zu Minute", hatte er beobachtet. Zwangsläufig stellten sich auch einige gute Torchancen für die Sonsbecker Gäste ein. Aber die Neuzugänge Florian Abel und Kai Schmidt ließen ihre Einschussgelegenheiten ebenso aus wie Norman Kienapfel und Jonas Gerritzen. Und das war dann der Anlass für weitere leise Kritik, denn gegen den unterklassigen Gegner hätte den Sonsbeckern der eine oder andere Torerfolg durchaus gut zu Gesicht gestanden. Bis auf Kapitän Stephan Schneider wechselte Scuderi munter durch.

Sein Fazit fiel dann wieder gelassen aus: "Mir macht die Steigerung unserer Leistung Mut für die nächsten Wochen. So wie ich unseren 5:1-Sieg gegen Scherpenberg nicht überbewertet habe, mache ich das heute nach unserer 0:3-Niederlage ebenso nicht."

(NJ)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sonsbeck verliert mit 0:3 beim TuS Fichte Lintfort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.