| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sonsbecker Sommerturnier mit vielen Höhepunkten

Lokalsport: Sonsbecker Sommerturnier mit vielen Höhepunkten
So sehen die Vorbereitungsarbeiten für das Turnier des Reitvereins Sonsbeck am kommenden Wochenende aus. FOTO: armin fischer
Sonsbeck. Reitsport: Der Reitverein Sonsbeck richtet am Wochenende sein Turnier mit Prüfungen bis zur mittelschweren Klasse aus. Von Stephan Derks

Zum wiederholten Male fährt der Traktor durch die 20 x 60 m große Prüfungshalle, um auch noch die letzte Unebenheit zu glätten. Schließlich soll alles proper sein, wenn hier am kommenden Wochenende die Prüfungen bis zur mittelschweren Klasse über die Bühne gehen. Ebenso erfährt der Sand auf dem großen Dressurviereck im Außenbereich den letzten Schliff. Währenddessen trägt das agile Team des gastgebenden Vereins um deren Vorsitzende Ursula Neu-Horenkamp bereits die bunten Hindernisse auf den 50 x 100 m großen Springplatz, damit Parcourschef Michael Omainska die dem Starterfeld angemessenen Linienführungen erstellen kann.

"Mit einem Nennungsergebnis von über 1 100 Nennungen ist der Verein sehr zufrieden", erklärt Pressewartin Miren Tebart gegenüber unserer Redaktion. Starten wird die Pferdeleistungsschau an der Gelderner Straße in Sonsbeck am Samstag pünktlich um 8 Uhr mit der Springpferdeprüfung der Klasse A, zu der eine Viertelstunde zuvor die Teilnehmer im Sattel ihrer Nachwuchspferde den Parcours besichtigen.

Parcoursbesichtigung zu Pferde? Richtig, denn diese Basisprüfung ist quasi der Einstieg für junge Pferde in den Turniersport. Daher werden Sandra Nadine Koblitz und Ulrich Plein ihr Augenmerk insbesondere auf die natürlichen Bewegungen des Pferdes in den drei Grundgangarten und dessen Gebäude (Exterieur) legen und ihren Gesamteindruck mit einer Wertnote beurteilen. Zeitgleich werden in der Reithalle die Nachwuchspferde in einer Dressurpferdeprüfung auf gleichem Niveau beurteilt. Und auch auf dem außen liegenden Dressurplatz steigen die Reiter um 8 Uhr mit einer Prüfung der Klasse L in das Turniergeschehen ein.

"Durch unseren großzügig angelegten Springplatz inclusive Naturhindernissen haben wir erneut eine Springprüfung über Gräben und Wälle ausgeschrieben, zu der die Reiter um 13.30 Uhr an den Start gehen" schildert die Pressewartin das weitere Geschehen. Gleichfalls ein Hingucker: Vorführung der Voltigierer auf dem Dressurplatz, zu der die "Akrobaten auf dem Pferderücken" ab 14 Uhr in einem Schaubild einen Querschnitt ihres Könnens geben wollen. "Der Samstag wird im Springbereich durch ein M*-Springen und im Dressurbereich durch eine Kür auf L-Niveau beschlossen", so Tebart weiter, wobei das mittelschwere Springen bei 49 Nennungen um 17 Uhr angeläutet wird.

Am Sonntag werden die Dressur- und Springprüfungen um die Einstiegsklasse sowie den Reiterwettbewerben für die Nachwuchsreiter erweitert "Des Weiteren bildet die Hunterklasse, eine Mischung aus Stilspringen und Springpferdeprüfung, bei der es für Reiter über 30 Jahren heißt, einen Parcours inclusive Naturhindernisse zu überwinden, einen Schwerpunkt", erklärt Tebart mit Blick auf die um 12 Uhr beginnende Prüfung, die als Wertungsprüfung für die "Niederrhein Huntertour 2017" ausgeschrieben wurde. Auch bilden eine M*-Dressur, die um 15 Uhr in der Reithalle beginnt, sowie die abschließende M*-Springen mit Siegerrunde, das um 16.30 Uhr startet, weitere sportliche Höhepunkte.

Die Voltigierer des Vereins werden um 14 Uhr erneut ein Schaubild präsentieren. "Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt", so Tebart abschließend, die zudem davon überzeugt ist, das die Reitsportfreunde aus der Region an beiden Tagen voll auf ihre Kosten kommen dürften.

Die genaue Zeiteinteilung des Sonsbecker Sommerturniers ist unter www.rv-sonsbeck.de zu finden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sonsbecker Sommerturnier mit vielen Höhepunkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.