| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spitzenspiel der A-Junioren mit viel Dramatik und sechs Treffern

Ossenberg/Sonsbeck. Das Spitzenspiel der A-Junioren der Fußball-Leistungsklasse zwischen den punktgleichen Teams des SV Sonsbeck und von Concordia Ossenberg hielt, was es versprach. "Es war eine tolle Begegnung für die Zuschauer, an die sie sich noch länger erinnern werden", resümierte Gästetrainer Frank Misch nach dem hochklassigen 3:3 (1:1).

Die Partie zwischen dem Tabellenzweiten und Spitzenreiter war an Dramatik kaum zu überbieten. Die Hausherren setzten das erste Ausrufezeichen. Der neue Coach Axel Heep jubelte über den Treffer von Sven Schuster nach wenigen Minuten. Doch auch der Coach bemerkte anschließend den "starken kämpferischen Willen" der Concordia, die kurz vor der Pause durch Tim Meier ausglich. Die Einstellung der Ossenberger ließ nach dem 2:1 für den SVS durch Timo Evertz nicht nach. Silas Baumbach egalisierte nach einer Standardsituation erneut. Die Zuschauer sahen nicht nur sechs Tore, sondern auch mehrere Aluminiumtreffer auf beiden Seiten, die die Spannung hochhielten. Kosta Jovic war's, der die Rot-Weißen ein weiteres Mal in Führung schoss. Doch auch dieser Treffer reichte nicht aus, da die Gäste in der Nachspielzeit ein drittes Mal zuschlugen. Lucas Bangert sicherte der Misch-Elf den Punkt.

(ND)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spitzenspiel der A-Junioren mit viel Dramatik und sechs Treffern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.