| 00.00 Uhr

Lokalsport
Stephuns tanzen jetzt in der höchsten Amateurklasse

Alpsray. Horst und Kerstin Stepuhn vom TTC Schwarz-Gold Moers haben es in Baden-Baden nach hundert Turniertagen geschafft: Das Ehepaar aus Alpsray ist in die höchste deutsche Amateurklasse - die S-Klasse - aufgestiegen. Die beiden sind zurecht stolz auf das Erreichte.

Im Breiten- oder Turniersport werden in Deutschland vielleicht 200 Standardtänzer so gut, dass sie den Weg in die S-Klasse finden. Diejenigen, die das in weniger als drei Jahren schaffen, sind an einer Hand abzuzählen. Den Stepuhns gelang dieses Kunststück in nur 20 Monaten. Ihre Premiere feierten sie im Mai 2014 Münster. Danach wurden quer durch die Republik auf Turnieren in Heiligenhafen, Lübeck, München oder Karlsruhe mehr als 900 Paare von ihnen geschlagen. Fast bei der Hälfte ihrer Auftritte landeten die Rheinberger auf dem Siegertreppchen. Als besonderen Erfolg werteten die zwei den vierten Platz in der Gesamtwertung der Senior Trophy der Altersklasse I.

Immerhin starten hier Paare, die 18 Jahre jünger sein dürfen als die beiden Senioren II-Tänzer (ab 45 Jahre). Und dass die Stephuns beim ersten internationalen Turnier, den German Open in Stuttgart, über 100 Konkurrenten hinter sich ließen, war ein weiteres Ausrufezeichen.

Das Ehepaar weiß nur zu gut, dass sie ihren Erfolg auch Martina und Roger Hannig zu verdanken haben. Sie hatten die Stepuhns entdeckt und bis zur Senioren IIB-Klasse erfolgreich betreut. Seit knapp einem Jahr werden die zwei vom neuen Moerser Club-Trainerpaar für die gehobenen Klassen, Valentin und Renata Lusin, die selber noch in der Deutschen Spitze tanzen, perfekt auf die Turniere vorbereitet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Stephuns tanzen jetzt in der höchsten Amateurklasse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.