| 00.00 Uhr

Lokalsport
Stepuhns tanzen bei der WM auf Rang 146

Alpsray. Das Ehepaar aus Alpsray ließ in Rimini mehr als die Hälfte der Konkurrenz-Paare hinter sich.

Horst und Kerstin Stepuhn waren dabei, als die World Dance Sport Federation (WDSF) ihr bis dato größtes Turnier seit Gründung ausrichtete. Das Ehepaar aus Alpsray gehörte zu den 345 Paaren, die im italienischen Rimini an der Weltmeisterschaft für Standardtänzer (Senioren III) teilnahmen. Die Stepuhns, erst in diesem Jahr in die höchste nationale Klasse aufgestiegen, waren eines von 22 deutschen Paaren.

Schönes Wetter vor der Türe bedeuteten 36 Grad Celsius in der Halle. Da avancierte das Turnier für die zwei, die Mitglied des TTC Schwarz-Gold Moers sind, schnell zu einer besonderen Herausforderung. Die Weltmeisterschaft startete um 4.30 Uhr mit dem Stylen. Da war's noch lange hin bis zum langsamen Walzer. Die Vorrunde allein dauerte vier Stunden. Und der letzte Quickstep ertönte für die Mittfünfziger im Achtelfinale erst kurz vor 22 Uhr. Da hatten sie über die Hälfte der Konkurrenten hinter sich gelassen und gehörten zu den acht besten deutschen Paaren. Am Ende belegten sie im Gesamtklassement den 146. Rang. Bei der nächsten Weltmeisterschaft wollen die Rheinberger unbedingt wieder dabei sein. Aber zunächst geht's zu den offenen deutschen Titelkämpfen. Dort messen sie sich auch mit Tanzpaaren, die 20 Jahre jünger sind.

Wer Horst und Kerstin Stepuhn auf dem Parkett sehen oder die beiden sprechen möchte, bekommt dazu die Gelegenheit am 10. September beim Tag offenen Tür ihres Heimatvereins von 12 bis 16 Uhr im Clubheim an der Dorfstraße 70 in Schwafheim.

(MB/put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Stepuhns tanzen bei der WM auf Rang 146


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.