| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Budberg fährt mit personellen Sorgen nach Hüls

Budberg. Ganz akut und auch im Hinblick auf die kommende Saison bestimmt derzeit die Personalplanung das Denken beim Trainer des SV Budberg, Patty Jetten. Zunächst steht heute Abend das Gastspiel in der Bezirksliga beim Hülser SV auf dem Programm. Im Vergleich zum Sieg gegen den GSV Geldern wird Jetten umbauen müssen. Fabio Andriejewski, Norman Kienapfel und Jannes Vesper fallen aufgrund von Blessuren aus. Jonas van den Brock weilt auf der Arbeit, und hinter dem Einsatz von Christoph Ricken steht ein Fragezeichen.

Zudem fehlt Benedikt Franke aufgrund seiner Sperre. "Keine einfache Situation, aber das sind wir in dieser Saison schon gewohnt und wir werden Lösungen finden", sagt Jetten. Auf diejenigen, die in der Startelf stehen, wird ein Gegner warten, der vermutlich über Konter zum Erfolg kommen will. "Das war im Hinspiel so", sagt Jetten. Er fordert daher von seiner Mannschaft "keine billigen Ballverluste", "hoch stehen" und "schnell ins Gegenpressing kommen wenn der Ball verloren wurde".

(JH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Budberg fährt mit personellen Sorgen nach Hüls


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.