| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Budberg möchte GSV Moers ärgern

Lokalsport: SV Budberg möchte GSV Moers ärgern
Daniel Kühn befindet sich mit Budberg II auf Aufstiegskurs. FOTO: AF (Archiv)
Budberg. Frauenfußball: Die Gäste hoffen im Regionalliga-Derby morgen auf einen Überraschungsmoment. Von Stefanie Kremers

Eine Mini-Erfolgsserie haben die Fußballerinnen des SV Budberg in der Regionalliga West hingelegt. Zwei Siege gingen aufs bis dato spärlich gefüllte Punktekonto. Seitdem sich die Verantwortlichen und Spielerinnen ausgesprochen haben, dass es vermutlich nicht zum Klassenerhalt reichen wird, ist der Druck raus. Das war vor allem in den vergangenen beiden Partien zu sehen. Befreit spielte der Tabellenvorletzte auf.

Auf diese Leichtigkeit setzt Trainer Torsten Arend auch morgen Mittag im Lokalduell beim GSV Moers (Anstoß 13 Uhr). "Wir haben unter der Woche weitergearbeitet und probieren, da anzusetzen, wo wir aufgehört haben. Vielleicht können wir Moers dann ärgern", erinnert sich Arend an das 1:1-Remis aus dem Hinspiel. Die Moerser haben ihre vergangenen beiden Partien verloren. Allerdings liebäugelt der GSV noch mit dem vierten Tabellenplatz und wird deshalb sicherlich wieder mit einer körperlichen Robustheit agieren. Die Gäste haben nicht vor, sich hinten reinzustellen und hoffen so auf einen Überraschungsmoment. Ob Lisa Arend nach einer Mandelentzündung fit sein wird, ist fraglich.

Die Formkurve des SV Budberg II zeigt in der Bezirksliga, Gruppe 3, weiter nach oben. Der Aufsteiger führt die Spielklasse an. In Bestbesetzung reist das Team morgen nach Nettetal. "Wir sind sehr gut drauf, treffen morgen aber auf einen der spielstärksten Gegner der Liga", hat Coach Daniel Kühn die 0:2-Pleite aus der Hinrunde noch im Gedächtnis. Deshalb erwartet er von seinen Schützlingen von Beginn an volle Konzentration in den Zweikämpfen. "Es wird eine interessante Partie werden", ist sich Kühn sicher und stört sich auch nicht daran, dass Union zuletzt vier Spiele in Folge verloren hat.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Budberg möchte GSV Moers ärgern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.