| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Budberg müht sich zum Sieg über Essen

Budberg. Frauenfußball-Niederrheinliga: Budbergerinnen sind die stärkste Mannschaft der Hinrunde.

Es ist Halbzeit in der diesjährigen Niederrheinliga Saison. Nachdem die Hälfte aller Partien gespielt ist, zieht der SV Budberg gerne Zwischenbilanz. Die Fußballerinnen aus dem Rheinberger Stadtgebiet sind das stärkste Team der Liga und damit vorm ersten Spieltag der Rückrunde in der nächsten Woche Herbstmeister.

"Hätte mir jemand vor der Saison gesagt, dass wir zu diesem Zeitpunkt zwölf Siege, ein Unentschieden, keine Niederlage und ein Torverhältnis von 55:4 haben, hätte ich gefragt, ob derjenige noch alle Latten am Zaun hat", ist Jürgen Raab stolz auf die Leistung seiner Elf. Gestern Abend gab es jedoch auch die erste richtige Härteprobe für seine Mannschaft. Auf heimischen Kunstrasen gegen die SGS Essen III erkämpfte sich der Tabellenführer ein 1:0 (1:0).

"Essen war die beste Mannschaft, gegen die wir gespielt haben. Sie waren laufstark, spielerisch gut besetzt und hatten es gut im Griff, uns aus dem Spiel zu nehmen", meinte der Trainer. Durch die gute Raumaufteilung der Gäste fanden die Budbergerinnen kaum eine Lücke.

"Wenn wir dann Räume hatten, haben wir es spielerisch nicht gut gelöst." Chancen waren in der kampfbetonten Partie auf beiden Seiten Mangelware. Umso wichtiger war der Siegtreffer von Kathrin van Kampen in der elften Minute. Sie wurde von ihrer Innenverteidigerin-Kollegin Alice Hellfeier nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld bedient.

SV Budberg: Stawowy, Hellfeier, van Kampen, Heinen, vom Eyser, Wirtz, Zugehör, Schmitz, M. Grimaldi (78. G. Grimaldi), Schneider, Hake.

(SK)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Budberg müht sich zum Sieg über Essen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.