| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Budberg muss in der Defensive puzzeln

Budberg. Die Leistungskurve des SV Budberg zeigt in der Fußball-Bezirksliga in den vergangenen Wochen nach unten. Am Sonntag ist die Mannschaft von Trainer Patrick Jetten beim VfB Uerdingen zu Gast (Anstoß 16 Uhr). In Krefeld schlug der morgige SVB-Gegner den genau umgekehrten Weg ein. Nach einem schwachen Saison-Start hat sich der VfB gefangen und liegt noch einen Zähler hinter der Budberger Elf. Es ist also eine wichtige, womöglich richtungsweisende Partie für beide Teams, die nicht auf einen Abstiegsplatz abrutschen wollen. Von Johannes Heiming

Da löste die Nachricht nicht gerade Freudensprünge bei Jetten aus, als er davon erfuhr, dass das Duell aufgrund des Wetters wohl auf dem Ascheplatz ausgetragen wird. "Es handelt sich eher um einen Matsch-Lehmboden", sagte der Coach und zog daraus seine Schlüsse: "Die Jungs müssen klar und fit im Kopf sein und müssen wissen, worauf es ankommt. Wir müssen die Gangart ändern. Da ist ein Spiel auf so einem Untergrund vielleicht gar nicht schlecht." Jetten sieht daher die Notwendigkeit, sich mit seiner Mannschaft wieder auf die "einfachen Dinge" zu konzentrieren. So standen in den letzten Trainingstagen die Defensivarbeit und die Kommunikation auf dem Platz im Fokus. "Wir werden die Gegentorquote reduzieren", glaubt der Coach, weist aber gleichzeitig auf die angespannte personelle Situation in der Defensive hin.

"Genau da drückt der Schuh", sagte Jetten, nachdem sich Lennart Vehreschild in der Test-Begegnung bei Hamborn 07 II (2:1) verletzt hat. Wie er gegen Uerdingen das Abwehrpuzzle löst, war gestern noch offen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Budberg muss in der Defensive puzzeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.