| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Budberg verliert den Anschluss

Budberg. Den Anschluss an den Tabellenführer der Niederrheinliga hatte der SV Budberg längst verloren. Nach dem 2:2 (1:1) gegen Schlusslicht TURA Brüggen hinken die abgestiegenen Fußballerinnen nun auch dem zweiten und dritten Tabellenplatz hinterher. "Wir werden nächstes Jahr neu angreifen", versprach Trainer Mohamed Benkaddour.

Gestern tat sich seine Elf gegen tief stehende Gäste schwer. Lisa Zahn und Nina Hegmann waren aus der Zweitvertretung aufgerückt. Bis zur 25 Minute dauerte es, ehe Claudia vom Eyser den Führungstreffer erzielte. Durch einen Sonntagsschuss fiel mit dem Pausenpfiff der Ausgleich. Zahlreiche Möglichkeiten durch vom Eyser, Andrea Brandt und Nadine Spitalar hatte der SVB bis dato liegengelassen.

Nach dem Seitenwechsel fingen sich die Budebrgerinnen nach einer eigenen Ecke einen Konter ein. An dieser Stelle rächte sich die fahrlässige Chancenverwertung. Der Außenseiter übernahm die Kontrolle. Die Niederlage konnte Hegmann noch abwenden. Die eingewechselte Stürmerin schraubte sich bei einer Flanke hoch und köpfte den Ball ins Netz (83.). Ricarda Schaaf, die einen Auslandsaufenthalt in Australien beginnt, trug gestern die Kapitänsbinde. "Sie hat ein super Spiel gemacht", gab es vom Trainer noch ein Extralob. Es spielten: Fricke; Peetz, Wirtz (61. Hegmann), vom Eyser, Brandt, Zahn, Spitalar, Schaaf, Heinen, Faupel, Meyer.

(SK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Budberg verliert den Anschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.