| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Büderich wird Vierter, Sascha Ströter Torschützen-König

Lokalsport: SV Büderich wird Vierter, Sascha Ströter Torschützen-König
Stürmer Sascha Ströter. FOTO: Fischer Armin
Ginderich. Der Favorit gab sich keine Blöße. Mit 6:0 (3:0) gewann Bezirksligist SV Bislich das Endspiel der Weseler Fußball-Stadtmeisterschaft gegen den B-Ligisten GW Flüren. Platz drei sicherte sich auf der Anlage des guten Gastgebers SV Ginderich die Viktoria durch einen 4:3 (4:1)-Erfolg gegen den SV Büderich.

Das kleine Finale nahm einen kuriosen Verlauf. Daniel van Husen hatte die Büdericher in Führung geschossen (20.). Aber Dzenan Guso (22.), Dimitrios Stahoulidis (32.), Jörn Tissen (41.) und Christoph Wolters (45.) nutzten teilweise eklatante Abwehrschnitzer des B-Liga-Aufsteigers aus und drehten den Spielstand auf 4:1 für die Viktoria. "Es war nicht eingeplant, am Sonntag noch bei den Stadtmeisterschaften dabei zu sein", erläuterte Büderichs Coach Stefan Tebbe, der mit seinen Schützlingen von Freitag bis Sonntagmittag in einem Trainingslager im Sauerland war und die Linksrheiner dementsprechend schwere Beine hatten.

"So verkaufen wir uns hier nicht. Alle können es besser", ermahnte der Büdericher Rückkehrer Pascal Rusch nach dem Pausenpfiff seine Mitstreiter. Und siehe da - trotz müder Knochen gaben sie noch mal Vollgas, kamen durch den Kopfball-Lupfer von Jan Busch (51.) und Rusch (60.) auf 3:4 heran und hatten sogar noch Möglichkeiten, den Spieß komplett umzudrehen. Nach der Ampelkarte für Tissen wegen Meckerns musste die Viktoria die Schlussviertelstunde in Unterzahl überstehen, rettete den Vorsprung aber über die Zeit. Sascha Ströter hatte dennoch Grund zum Feiern. Er gewann den Goldenen Schuh der Rheinischen Post. Der Stürmer sicherte sich der Torjäger-Pokal im Elfmeterschießen gegen Sabri Bulut und Marvin Prietzel (beide SV Bislich). Alle drei hatten beim Turnier vier Treffer erzielt. Ströter verwandelte alle fünf Elfmeter gegen den Flürener Keeper Dario Abbrescia. Bulut scheiterte im fünften Versuch, Prietzel im dritten.

SV Büderich: Hebbering; Frings (46. Lenz), D. van Husen, Friedhoff, J. Busch, Ploch, Tebbe, Dörken, Ströter (65. M. van Husen), P. Busch, Satzinger.

(an/RP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Büderich wird Vierter, Sascha Ströter Torschützen-König


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.