| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Ginderich im Viertelfinale klarer Außenseiter

Ginderich. Bezirksligist SV Bislich ist bei der Weseler Fußball-Stadtmeisterschaft, bei der heute auf der Anlage des SV Ginderich die ersten beiden Viertelfinal-Spiele anstehen, der Favorit. Denn Titelverteidiger PSV Wesel schickt nur seine zweite Mannschaft ins Rennen, weil für das Landesliga-Team in der Vorbereitung auf die Saison die Testspiele gegen den Oberligisten KFC Uerdingen (Mittwoch, 19 Uhr) und den Westfalenligisten SV Schermbeck (Sonntag, 15 Uhr) Priorität haben.

Der SV Ginderich trifft im Viertelfinale morgen um 19 Uhr auf den SV Bislich. Der SVG wird weiter von Pascal Tepass betreut. Der Spielertrainer hatte den B-Ligisten bereits nach dem Rücktritt von Frank Griesdorn übernommen. "Wir wollen uns gegen Bislich einfach nur gut verkaufen und den Verein gut präsentieren", sagt Tepass. Auch der Nachbarclub der Gindericher steht morgen auf dem Platz. Der SV Büderich spielt um 20.30 Uhr gegen den PSV Wesel. Welchen Kader Coach Stefan Tebbe zur Verfügung hat, entscheidet sich erst kurzfristig. 21 der 23 Kicker des B-Liga-Aufsteigers sind beim Büdericher Schützenfest involviert. Zu gut 80 Prozent besteht die Mannschaft des PSV Wesel aus Akteuren des zweiten Teams. Dazu kommt der eine oder andere Kicker aus dem Landesliga-Kader.

(R.P./put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Ginderich im Viertelfinale klarer Außenseiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.