| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Millingen gibt nur ein Spiel an

Rheinberg/Xanten. Tischtennis: In der Landesliga wurde der TuS Xanten II deutlich bezwungen.

Einen klaren Sieger hat's in der vorgezogenen Landesliga-Partie gegeben.

Landesliga: Der SV Millingen und der TuS Xanten II standen sich in der "Bubenarena" gegenüber. Von einem Pflichtsieg sprach SVM-Kapitän Thomas Christians nach dem 9:1: "Trotzdem tat der unserem Selbstbewusstsein gut. Die nächsten Aufgaben werden schwerer." Millingen ist vorerst auf einen Nicht-Abstiegsplatz vorgerückt. In ungewohnter Doppelaufstellung musste sich der Gastgeber gegen das Schlusslicht erst Warmspielen. Roman Maas/Mario Spettmann verloren gegen das munter aufgelegte TuS-Duo Wilfried Quosbarth/Martin Artz. Christians/Oliver Müller lagen im zweiten Satz schon haushoch zurück, drehten aber noch die Partie gegen Ludger Fischer/Tobias Maut. Frank Tchurz/Rolf Ehlert setzten sich in drei Sätzen gegen Georg Hafermann/Christian Wolny durch. Im Einzel zeigte sich dann der Klassenunterschied. Bis auf zwei Begegnungen endeten alle Einzel 3:0 für die Hausherren. So richtig mithalten konnte nur Artz im mittleren Paarkreuz gegen Müller. Er unterlag in fünf Sätzen. Punkte: Millingen: Christians (2), Maas, Spettmann, Müller, Tchurz, Ehlert, Christians/Müller, Tchurz/Ehlert. Punkte Xanten: Quosbarth/Artz.

Bezirksklasse: Auf ein alt bekanntes Gesicht trifft der SV Millingen II morgen zuhause gegen den TSV Weeze. Vor der Sommerpause stand Thomas Martin noch für die "Buben" am Tisch. "Beide Mannschaften sehen sich auf Augenhöhe. Da entscheidet die Tagesform eines jeden Einzelnen", meinte SVM-Sprecher Rolf Ehlert. Eine harte Nuss wartet auf das obere Paarkreuz. TSV-Topmann Michael Sabolcec gehört zu den stärksten Spielern der Gruppe 1. - Zu weit aus dem Fenster lehnen möchte sichPeter Potjans, Spitzenspieler des TuS Borth, vor der Partie gegen den SV Kevelaer-Wetten II nicht, auch wenn die Gäste in den vergangenen Aufeinandertreffen immer schlecht aussahen. "Natürlich erwarte ich, dass wir uns zusammenreißen", sagte Potjans im Hinblick auf den ein oder anderen Trainingsrückstand. Kevelaer-Wetten trat bisher in wechselnder Aufstellung an. Borth spielt mal wieder in Bestbesetzung.

(SK)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Millingen gibt nur ein Spiel an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.