| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Millingen reichen zehn gute Minuten

Millingen/Sonsbeck. Fußball-Kreisliga A: Fünf Treffer bei der DJK Lintfort. Der SV Sonsbeck II siegte ebenfalls mit 5:1.

Bei gerade einmal fünf Grad Außentemperatur kam bei Stefan Kuban erst gar kein Gedanke an kühle Momente auf. "Das Spiel hat uns alle erwärmt", freute sich der Trainer des SV Sonsbeck II über den Auftritt seiner Mannschaft beim 5:1 (2:0)-Sieg als Gast von Preußen Vluyn.

Für sonnige Momente sorgte der Spielverlauf mit einer deutlichen 4:0-Führung bis zur 57. Minute. "Wir haben den Ball und den Gegner laufenlassen", lobte Kubans das flotte Spiel seiner Auswahl. Matthias Buschhaus eröffnete den Torreigen in der elften Minute und war auch für das 3:0 nach 57 Minuten zuständig. "Damit war eigentlich alles klar", durfte Kuban sich auf einen entspannten Nachmittag einstellen. Jonas Gerritzen zum 2:0 (33.), Norbert Quinders (57.) und Chima Martins Ukaegbu (83.) erzielten die weiteren Treffer für den SVS II.

Mit 5:1 (1:1) bei der DJK Lintfort verbuchte der SV Millingen drei weitere Punkte, die ihn auf den vierten Tabellenplatz vorrücken ließen. Zufriedenheit beim Trainer nach dem Schlusspfiff sieht allerdings anders aus. Torsten Weist sprach von einem "schlechten Spiel", bei dem lediglich zehn Minuten guter Fußball zum deutlichen Sieg reichen sollten. Tom Vennhoff glich das frühe 0:1 aus. Da waren erst sieben Minuten vorüber, und dem SVM standen noch schwache Szenen bis zum Seitenwechsel bevor. Erst mit der Hineinnahme von Sven Hilgert sollte sich das ändern. Hilgert traf zum 2:1 (48.), ehe David Schmengler (57.) den dritten Treffer folgen ließ. Da war der Bann gebrochen. Niklas Eickers und Hilgert ließen zwei weitere Tore folgen.

(DK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Millingen reichen zehn gute Minuten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.