| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Neukirchen kämpft Mönchengladbach nieder

Lokalsport: SV Neukirchen kämpft Mönchengladbach nieder
Philipp Peich zeigte eine bärenstarke Partie im Trikot des SV Neukirchen. FOTO: Stoffel
Neukirchen-Vluyn. Handball-Oberliga: Die Mannschaft von Trainer Torsten Klottig schlug die favorisierte Borussia mit 30:28. Rückraum-Ass Philipp Peich erwischte einen Sahnetag. Von Michael Bluhm

Nach dem Schlusspfiff entlud sich schlagartig die Anspannung und schlug in pure Freude um. Die Oberliga-Handballer des SV Neukirchen hatten zuvor über 60 Minuten eine bärenstarke Vorstellung gezeigt und vor zahlreichen Fans in einem stimmungsvollen wie lautstarken Halle des Julius-Stursberg-Gymnasiums den haushohen Favoriten Borussia Mönchengladbach nach tollem Kampf mit 30:28 (14:11) geschlagen.

Die Hausherren fanden umgehend die richtige Einstellung. Die Deckung erwies sich als das gewohnte Bollwerk. Vor allem, was Jens Beutelt, Dennis Kühn, Andre Behmer und Philipp Peich auf ihren zentralen Positionen ablieferten, war ganz starker Sport. Und nicht zu vergessen: Schlussmann Michael Biskup avancierte zum sicheren Rückhalt auf der Linie. Die Mannschaft zeigte eine ungeheuere Präsenz gegen den Gladbacher Angriff, der weit hinter seinen Möglichkeiten blieb, mit zunächst wenig Durchschlagskraft und etlichen technischen Patzern.

Neukirchen hingegen trat mutig und wach in Erscheinung. Schnell wurde klar: Der SVN-Erfolg stand diesmal ganz eng in Verbindung mit einem Namen: Philipp Peich. Das Rückraum-Ass erwischte einen Sahnetag. Die Blau-Gelben zogen auf 9:2 (16.) davon. Die Gäste wurden aber in der Folgezeit stärker, weil konsequenter (12:10/26.). Die zweiten 30 Minuten hatten einen großen Unterhaltungswert, mit Spannung, Dramatik und Emotionen.

Es bekämpften sich zwei Kontrahenten auf Augenhöhe, die streckenweise richtig schön anzuschauenden Handball boten. Die gesamte SVN-Mannschaft kämpfte bis zum Umfallen, gab nie auf, selbst als Gladbach (51.) erstmals mit 26:25 in Führung ging.

Neukirchen glaubte weiter an die Überraschung und belohnte sich mit zwei unglaublich wichtigen Bonuspunkten. "Es war ein verdienter Sieg, wofür die gesamte Mannschaft hart gekämpft hat", sagte Trainer Torsten Klottig.

Tore: Peich (10), Behmer (6/6), Pannen (4), Elbers, Fietze (3), Bartnik (2), Krölls, Kaplanek.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Neukirchen kämpft Mönchengladbach nieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.