| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Neukirchen meldet sich mit einem Auswärtssieg zurück

Lokalsport: SV Neukirchen meldet sich mit einem Auswärtssieg zurück
Fabian Zindel wurde in der zweiten Hälfte eingewechselt FOTO: pottgieser
Neukirchen-Vluyn. Die Gesichter haben sich deutlich aufgehellt. Nach zuletzt mehrmals dürftiger Magerkost gab's wieder ein Festmahl in Form von zwei Punkten. Den Oberliga-Handballern des SV Neukirchen tut der überraschende 26:24 (12:16)-Auswärtssieg beim TSV Aufderhöhe im Abstiegskampf richtig gut. Es war der erste Triumph nach sechs Niederlagen.

Neukirchen kommt zur Zeit aus personeller Hinsicht auf keinen grünen Zweig. Schlimm genug, dass Deckungschef Jens Beutelt mit einer Meniskusverletzung weiter außer Gefecht gesetzt ist. Jetzt fiel auch noch Spielmacher Thomas Pannen mit einem grippalen Infekt aus. Die Gäste taten sich daher in Hälfte eins lange Zeit schwer, warfen nach gutem Beginn mit 3:1- und 4:2-Führung gleich sechsmal in Folge den Ball einfach weg in Richtung TSV-Tor. Aufderhöhe nutzte das aus, zog auf 8:4 davon. Die kleine, aber lautstarke SVN-Gemeinde um Abteilungschef Markus Witzke und Fußballer Michael Grintz ahnte Schlimmes. Die diesmal gewählte 5:1-Formation hatte zwar den TSV-Kreisläufer Florian Felder weitgehend im Griff, aber einige Gästespieler wirkten schläfrig und waren in der Abwehr nicht bei der Sache.

Im Angriff übernahm Linksaußen Gerit Fietze die Mitte-Rückraum-Position. Er war bemüht, Ruhe und Ordnung in die Aktionen zu bekommen. Doch dem SVN fehlte es an Konstanz und Durchschlagskraft. Das änderte sich allerdings nach dem Seitenwechsel. Die Deckungsumstellung auf eine defensive 6:0-Variante fruchtete. Das Team zeigte minütlich mehr Engagement und Leidenschaft. Dennis Kühn sowie "Rückkehrer" Marcel Reimann machten das Zentrum dicht und verrichteten mit ihren Nebenleuten tolle Arbeit. Nur einer ragte aus dem Kollektiv heraus: Torwart Fabian Zindel - er kam erst in Hälfte zwei - erwischte einen Sahnetag und hielt überragend. Beim 19:19 fiel der erste Ausgleich nach dem 4:4. Aufderhöhe zeigte Nerven, Neukirchen nicht. Marvin Bartnik und Philipp Peich trafen endlich, ebenso André Behmer - auch vom Siebenmeterpunkt.

"Wir haben während des Spiels immer mehr zu einer kampfstarken Einheit zusammengefunden", freute sich Trainer Torsten Klottig, dessen Rückkehr für den SV Neukirchen ganz wichtig wurde.

Tore: Bartnik, Peich (je 7), Behmer (5/3), Kaplanek, Fietze (je 2), Miller, Kroells, Reimann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Neukirchen meldet sich mit einem Auswärtssieg zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.