| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Sonsbeck aktiviert 100 Teilnehmer

Lokalsport: SV Sonsbeck aktiviert 100 Teilnehmer
Statt Kugelstoßens durfte auch ein Medizinball geworfen werden. Karina Klockow versucht's mit beiden Händen, den zwei Kilogramm schweren Ball auf die Distanz zu bringen. FOTO: olaf Ostermann
Sonsbeck. Sportabzeichentag: Zum zweiten Mal stellen sich auch Menschen mit Handicap im Willy-Lemkens-Sportpark den Herausforderungen. Von Sabine Hannemann

Zum Tag des Deutschen Sportabzeichens mit verschiedenen Disziplinen lud am Wochenende die Sonsbecker Sportanlage ein. Strippenzieher war erneut die Turnabteilung des SV Sonsbeck, die es schaffte, trotz wechselhaften Wetters die Menschen in Sportklamotten zu bringen. "Über den Tag verteilt kommen die Aktiven, die ihr Sportabzeichen machen wollen. Trotz des regnerischen Wetters schätze ich die Teilnehmerzahl so hoch wie im letzten Jahr ein. Um 100 Aktive trotz parallel laufender Sportveranstaltungen rund um Sonsbeck", freute sich Klaus Geisdorf, Sportabzeichenbeauftragter und Trainer beim SV Sonsbeck für Menschen mit Behinderung sowie Vorsitzender der Turnabteilung.

Zum zweiten Mal bot der SV Sonsbeck auch für Menschen mit Handicap die Möglichkeit, sich den sportlichen Herausforderungen zu stellen. "Das kommt sehr positiv an", sagt Geisdorf, denn schon am Vormittag hatten Eva wie auch Freya ihre entsprechenden Disziplinen gemeistert. "Die trauen sich richtig was und sind sehr motiviert. Vor allem der Spaß am Sport beflügelt", sagte Geisdorf. Das Trainerteam mit besonderer Lizenz ist mittlerweile sieben Köpfe stark.

Vorbereitet hatten sich die Teilnehmer durch das Trainingsangebot des SVS zuvor immer mittwochs. "Aus dem Stand ist es eher schwierig, alle Disziplinen in den vorgegebenen Zeiten zu schaffen. Training ist wichtig und zahlt sich dann an solchen Tagen aus", meint der 54-Jährige. Zum wiederholten Mal organisierte das Team mit Jochen Scheffer, Norbert Wellmanns und Klaus Geisdorf den Tag des Sportabzeichens. Die Drei vom Sportplatz hatten im Vorfeld ordentlich die Werbetrommel gerührt, das Sonsbecker Sparkassenteam im ehrenamtlichen Einsatz und dazu immer wieder Vereinskollegen angesprochen, sich sportlich zu beteiligen. Mit Erfolg. Rüdiger Lier (51) beteiligte sich. Er hatte sich nach einem Sportunfall längere Rückzurückhaltung auferlegt. Seine Paradedisziplin war über Jahrzehnte der Hochsprung. "Heute ist für mich ein guter Tag", konstatierte er. Ähnlich sportbegeistert gab sich Jürgen Schäfer (60), der es Anfang August beim 200-Meter-Sprint bei der Senioren-EM in Dänemark nochmals wissen will. Dem Sport gewinnt er viel ab. "Sport hält fit, tut generell gut und macht mich zufrieden. Und als Sportler kann ich essen, was ich will", sagte er augenzwinkernd.

Die 23-jährige Freya Bathen ließ sich auch vom nassen Wetter nicht irritieren. Sie schaffte ihr Sportabzeichen in Gold. Norbert Wellmanns überprüfte ihre Leistungen. FOTO: olaf Ostermann

Petra Fröhlich (54) macht ihrem Namen alle Ehre. "Sport macht gute Laune und ist für mich nach dem Berufsalltag auch ein Ventil. Das habe ich für mich wieder entdeckt." Sportlich gaben sich die Geschwister Sarah (4), Erik (9) und Diana (11) Lambrecht in Disziplinen wie Standweitsprung, während die Eltern Angela und Markus mit dem jüngsten Sprössling im Kinderwagen die Daumen drückten. "Ich habe Gold", jubelte Erik stolz. "Wir sind eine sportliche Familie", erklärte Mutter Angela, die bei so viel Erfolg des Nachwuchses vielleicht auch im nächsten Jahr dabei ist, wie Klaus Geisdorf spekulierte. "Wir werden daran arbeiten", so Geisdorf.

Die Vergabe der Sportabzeichen findet im großen Kreis im Sonsbecker Kastell statt. Geplant ist der 13. Januar 2018. Das Jahr 2019 bringt für den SV Sonsbeck ein besonderes Jubiläum. Ein Jahrhundert jung wird der Verein. Die Planungen laufen auf Hochtouren, wie Geisdorf erzählt. "Wir wünschen uns sehr, dass die Sportabzeichen-Tour in unserem Jubiläumsjahr bei uns Station macht. Daran arbeiten wir", sagte Geisdorf.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Sonsbeck aktiviert 100 Teilnehmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.