| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Sonsbeck fängt sich 1:2 in der Schlussminute

Sonsbeck. Rund zehn Minuten haben die Landesliga-Fußballer des SV Sonsbeck gestern Abend auf dem Kunstrasen der SpVg Schonnebeck benötigt, um sich auf den Gegner einzustellen. In dieser Phase kassierten sie den ersten Gegentreffer durch Jordi Barrera. Danach boten die Gäste dem Oberligisten die Stirn. Durch ein Tor in der Schlussminute kamen die Essener zu einem schmeichelhaften 2:1 (1:1)-Erfolg. Von Rene Putjus

Trainer Sandro Scuderi schickte auch im dem Testspiel wieder eine Dreierkette aufs Feld, in der Lukas Vengels, Dennis Schmitz und Jan-Paul Hahn agierten. Für Hahn war die Partie allerdings bereits nach 18 Minuten beendete. Er schied mit Verdacht auf Leistenzerrung aus. Für ihn kam Robin Schoofs aufs Feld. Der Wechsel wirkte sich nicht negativ aufs Spiel des SVS aus. Sonsbeck stand gut in der Defensive und gefiel im Spielaufbau. Das 1:1 erzielte Kai Schmidt nach Vorarbeit von Max Fuchs (25.). Mit Beginn des zweiten Abschnitts setzte der Regen ein. Die Gäste kamen jedoch nicht ins Rutschen. Florian Abel hatte in der Schlussphase das 2:1 auf dem Fuß. Er drosch das Leder an die Latte (81.). Ein Fehler in der Defensive begünstigte das 1:2 durch Marc Enger. Es spielten: Weichelt; Vengels, Schmitz, Hahn (18. Schoofs), Schneider (65. Özcan), Kremers (65. Keisers), Schaap (65. Höptner), Terfloth (75. Timm), Abel, Fuchs (71. Mandel), Schmidt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Sonsbeck fängt sich 1:2 in der Schlussminute


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.