Eilmeldung
FDP-Politikerin:

Hildegard Hamm-Brücher ist tot

| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Sonsbeck II im Dutzend erfolgreich

Kreis. Fußball-Kreisliga A: In Kamp gab's einen 12:1-Sieg für das Kuban-Team. Veen lässt nicht locker und springt auf Rang vier. Von Detlef Kanthak

Zwei Niederlagen in Folge und das Abrutschen auf den dritten Rang in der Tabelle der Fußball-Kreisliga A haben die Spieler des SV Sonsbeck II gründlich geärgert. Zu spüren bekam es Schlusslicht Alemannia Kamp. "Wir haben uns den Frust von der Seele geschossen", kommentierte Sonsbecks Trainer Stefan Kuban den 12:1 Kantersieg seiner Mannschaft. Allerdings lief die Partie zumindest eine Halbzeit lang noch in verträglichem Rahmen ab. Zur Pause lag Kubans Mannschaft lediglich 2:1 vorn. "Nach dem vierten Tor sind dann aber alle Dämme beim Gegner gebrochen", erklärte der Übungsleiter, dessen Auswahl sechs ihrer zwölf Treffer in der letzten Viertelstunde erzielte. Kaum zu bremsen war Niklas Maas, der sich allein mit sieben Treffern in der Torschützenliste eintrug. Zweimal traf Jan Pimingstorfer, die weiteren Torerfolge teilten sich Ken Klemmer, Philip van Huet und Niko ten Elsen. Dank des Sieges und des gleichzeitigen Patzers des bisherigen Ligazweiten FC Meerfeld, der sich einen 1:2-Ausrutscher gegen den Abstiegskandidaten Fichte Lintfort II leistete, nimmt der SVS II nun wieder den zweiten Tabellenplatz ein, der am Saisonende die Rückkehr in die Bezirksliga bescheren würde.

Das Wort "Aufstieg" nimmt bei Borussia Veen noch niemand in den Mund. Daran denken sollten Mannschaft und Verantwortliche aber vielleicht schon einmal, denn nach dem 2:1 (0:0) beim Rumelner TV verbesserte sich das Team um Trainer Ulf Deutz auf den vierten Ligarang. Eine Stunde lang gelangte kein Team zu Vorteilen, ehe die Rumelner Auswahl nach einer Notbremse per Roter Karte dezimiert wurde. Dennoch gingen die Gastgeber in der 84. Minute in Führung. Da freute sich Deutz über die Moral seiner Akteure: "Wir haben den Kopf nicht hängenlassen, sondern weiter gekämpft", erklärte er. Die Borussia wurde prompt belohnt. Kai Möller sorgte zwei Minuten später für den Ausgleich, ehe Musa El-Zein kurz darauf sogar noch zum umjubelten 2:1-Siegtreffer zur Stelle war.

Viktoria Alpen trat die Heimreise vom Gastspiel bei Tabellenführer MSV Moers mit einer 2:5 (0:2)-Niederlage im Gepäck an. Trainer Jörg Schütz sah am Spielfeldrand den entscheidenden Unterschied beider Mannschaften. "Man kann nicht behaupten, dass der MSV wesentlich mehr Chancen auf seiner Seite hatte", befand Alpens Coach nach dem Schlusspfiff. "Nur, die Meerbecker haben ihre Möglichkeiten eben konsequenter genutzt. Wir waren in vielen Szenen einfach noch zu unerfahren", erklärte Schütz. Die "Unerfahrenheit" sorgte trotz einer Gelb-Roten Karte für den MSV für einen deutlichen 0:4-Rückstand, den Fabian Haß erst in der 81. Minute verkürzte. Nach einem weiteren Gegentor stellte Matthias Kuhlmann in der Nachspielzeit den Endstand her.

Keinen Sieger fand das Derby zwischen dem SSV Lüttingen und dem SV Millingen. Die Partie endete 1:1 (1:0), sorgte angesichts des Tabellenstandes beider Mannschaften lediglich aufseiten der Gäste für Zufriedenheit. "Wir haben den Abstand zu den Abstiegsrängen wahren können und haben gleichzeitig unsere Serie fortgesetzt", freute sich Millingens Trainer Torsten Weist, dessen Team in der Rückrunde somit noch unbezwungen ist. Den ersten Sieg des Jahres verpasste dagegen der SSV, der das Spiel im ersten Abschnitt in die Hände genommen hatte und verdient auch zum Führungstreffer gelangt war. Max Pullich half mit, der Millinger beförderte den Ball ins eigene Netz. Nach der Pause drängten die Gäste auf den Ausgleich, den der SSV dank seines reaktionsschnellen Torhüters Martin Sackers noch bis zur 80. Minute hinausschieben konnte. Dann war es so weit: Henning Rohrbachs Sturz im Lüttinger Strafraum veranlasste den Unparteiischen zum Pfiff. Den Strafstoß verwandelte der gefoulte Millinger Mannschaftskapitän höchst persönlich und rettete seinem Team somit das Remis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Sonsbeck II im Dutzend erfolgreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.