| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Straelen holt für den Weg in die Vierte Liga Ex-Profi

Kreis. Die Zeit des Pokerns beim Fußball-Oberligisten SV Straelen ist vorbei. Jetzt hat Präsident Hermann Tecklenburg die Karten offen auf den Tisch gelegt und gibt hochoffiziell den Durchmarsch in die Regionalliga als Ziel aus. Das letzte Puzzlestück, das zum Gesamtbild einer Spitzenmannschaft vielleicht noch gefehlt hat, haben die Grün-Gelben über Karneval unter Vertrag genommen. Der türkische Ex-Profi Burak Uca soll in den restlichen 15 Saison-Spielen seinen Teil dazu beitragen, dass die Grün-Gelben demnächst in Deutschlands Vierter Liga auflaufen.

Der 28-Jährige ist in Mönchengladbach aufgewachsen, war in der Jugend für den Rheydter SV am Ball und sammelte vor zehn Jahren seine ersten Erfahrungen im Seniorenbereich beim 1. FC Mönchengladbach in der Landesliga. Dort machte der trickreiche und torgefährliche Angreifer, der sowohl im Zentrum als auch auf beiden Flügeln spielen kann, schnell den Regionalligisten Wuppertaler SV auf sich aufmerksam. Bei den Bergischen blieb Uca nur eine Saison, ehe er seine Laufbahn in die Türkei verlagerte. Seine erfolgreichste Zeit hatte er beim Verein Alanyaspor, dem er in der Saison 2013/14 mit seinen Toren zum Aufstieg in die Zweite Liga verhalf. Zuletzt stand Uca beim türkischen Drittligisten Inegölspor unter Vertrag.

(him)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Straelen holt für den Weg in die Vierte Liga Ex-Profi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.